Pastinake mit Pak Choi, getrockneten Tomaten und Sesam

benGebratene Pastinake gemischt mit Pak Choi, fein geschnittenen getrockneten Tomaten, Kokosmilch, geröstetem Sesam und etwas frischem Basilikum.

Diesen Sonntag war es früh am Morgen einfach nur saukalt! Ich habe schon um halb 7 das Rad benutzt und bin mit einem Affenzahn zum Bahnhof gefetzt. Diese halbe Stunde (gefühlte Ewigkeit) hat ausgereicht, um Kopfschmerzen von der Kälte zu bekommen und die Hände kaum noch zu spüren.

Genau solches Wetter ist es, das, einen Tag lang durchgestanden, mich nach Pastinaken schreien lässt. Süsslich, sättigend und wohltuend – etwas worauf man sich spätestens am Nachmittag richtig freuen kann.

Für den kleinen, nussigen Kick sorgt etwas gerösteter Sesam.

Zutaten

300 g Pastinake
250 g Pak Choi
6 halbe getrocknete Tomaten
10 g Sesam
1 Hand voll frisches Basilikum
125 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Pastinake gut waschen, Enden wegschneiden und aus den ganzen Stücken etwa kleinfingerlange Rollen und daraus dünne Stifte schneiden.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und die Pastinakenstifte darin bei mittlerer Hitze mit einer Prise Salz zugedeckt etwa 25 Minuten braten. Dabei etwa alle drei Minuten gut umrühren.
  3. In der Zwischenzeit den Pak Choi gut waschen und in Streifen schneiden. Tropfnass zusammen mit den fein zerschnittenen getrockneten Tomaten in eine weitere Bratpfanne geben und auf mittlerer Flamme etwa 5 Minuten braten.
  4. Den Sesam in einer kleinen Pfanne golden rösten.
  5. Pak Choi zu den Pastinakenstiften geben, Kokosmilch dazugiessen, Basilikum fein dazuschneiden, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit dem Sesam garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.