Pastinake mit Pimientos de Padron, Vanille und Oliven

Süsslich cremige Pastinake, verfeinert mit Vanille an gebratenen Pimientos de Padron mit Tomatenmark und Schwarzen Oliven, gewürzt mit Rosmarin und Thymian.

Pastinaken sind bei mir oft eine Art Ersatz für Pasta. Ich brate sie langsam und lange an, so dass sie weich und cremig werden, wegen ihrer vielen Nahrungsfasern aber dennoch bissig bleiben. Dazu sind sie süsslich und nussig – zwei Geschmäcker auf die ich mega abfahre.

Was passt besser zu Pasta als eine würzige Sauce? Tomaten vertrage ich leider nicht so gut, zum Glück ist Tomatenmark davon aber nicht betroffen. Wahrscheinlich liegt das daran, dass hier die Kerne und Schalen fehlen – jene Teile des Fruchtgemüses welche allgemein als Beschwerdenauslöser gelten. Deshalb verwende ich auch so oft Tomatenmark anstelle ganzer, frischer Tomaten.

Vanille als Gewürz für Hauptspeisen zu verwenden mag zuerst etwas seltsam erscheinen. Doch sowohl zu Tomaten, als auch zu Pastinaken (insbesondere zu Pastinaken) schmeckt das Edelgewürz hervorragend. Sowieso wenn man es dann mit Thymian und Rosmarin zusammenbringt.

Zutaten

200 g Pastinaken
200 g Pimientos de Padron
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
2 EL Tomatenmark
frischer Rosmarin und Thymian
8 Schwarze Oliven
2 EL Olivenöl
Condimento Bianco
Vanille, gemahlen
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Pastinaken in kleinfingerlange Stücke schneiden. Diese danach zu Stiften verarbeiten.
    Die Schalotte schälen und hacken.
  2. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Öl geben und die Pastinakenstifte mit der Schalotte darin zugedeckt etwa 25 Minuten bei niedriger Hitze dünsten. Dabei von Zeit zu Zeit umrühren.
    Gegen Ende der Garzeit mit etwas gemahlener Vanille und einer Prise Salz verfeinern.
  3. Die Pimientos vom Stiel befreien und die Kerne herausnehmen.
    Die Oliven entsteinen.
    Den Knoblauch schälen und leicht anquetschen.
    Vom Rosmarin und Thymian die Blättchen und Nadeln abzupfen und hacken.
  4. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit bei den Pastinaken in einer Bratpfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und kurz aufheizen.
    Darin die Pimientos mit den Oliven und der Knoblauchzehe rundum anbraten. Nach etwa 5 Minuten den Rosmarin und Thymian dazugeben und weiterhin braten lassen.
  5. Am Schluss das Tomatenmark zu den Pimientos geben und mit ein wenig Wasser ablöschen. Mit ein paar Tropfen Condimento Bianco, Salz und Pfeffer abschmecken.
    Danach die gedünsteten Pastinakenstücke dazugeben und nochmals gut umrühren.
    Eventuell musst du nochmals abschmecken, dann sogleich servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.