Pastinake mit Wirsing und Meerrettich

Gebratene Schnitze der Pastinake mit einer Sauce aus gebratenem Wirsing, getrockneten Tomaten, Kokosmilch und frisch geriebenem Meerrettich.

Wirsing ist etwas, das bei mir eher selten auf den Tisch kommt – meist vertrage ich das eigentlich leckere Kraut nämlich nicht. Dieses Mal war wieder so ein Experiment, das ich von Zeit zu Zeit wiederhole. Von Lebensmittel, die oft Beschwerden auslösen, die ich aber ungemein gern verputze, kann ich halt einfach nicht die Finger lassen. Dieses Mal habe ich Glück gehabt, mir geht’s prächtig!

Zur Speise selbst, einer recht pikanten – sagen wir einmal “Paleo-Pasta” – muss ich die gelungene Kombination aus Kohl und Meerrettich erwähnen. Ja, man soll sich ab und zu selbst loben und das war wirklich eins A. Beide Gewächse verfügen über ähnliche Geschmacksmoleküle, jeweils in unterschiedlichen Konzentrationen und ergänzen sich so gut, dass ich das wahrscheinlich des öfteren essen MUSS. Als ausgleichende Komponente kommt dann die gebratene Pastinake dazu, die dem Ganzen mit ihrer Süsse einen Boden gibt. Ein perfektes Wintergericht.

Zutaten

300 g Pastinake
250 g Wirsing (1 Mittelgrosser)
1 daumenlanges Stück Meerrettich
4 Stück getrocknete Tomaten
4 EL Olivenöl
125 ml Kokosmilch
1 TL Aceto Balsamico
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Pastinaken gut waschen und in pastaförmige Stifte schneiden. Diese sollten etwa kleinfingerdick und lang werden.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Öl verteilen und die Pastinake bei mittlerer Hitze hinein geben. Leicht salzen, mit ein paar Tropfen Balsamico besprenkeln, umrühren und das Ganze für etwa 20 Minuten braten lassen. Dabei hin und wieder umrühren.
  3. Wirsing in Streifen schneiden.
    Getrocknete Tomaten mit einer Küchenschere fein schneiden.
    In einer kleinen Pfanne etwa einen halben Deziliter Wasser aufkochen und die Tomatenstücke darin ziehen lassen.
  4. Wenn die Pastinaken noch etwa 10 Minuten brauchen in einer grossen Bratpfanne zwei Esslöffel Öl verteilen und bei hoher Flamme den Wirsing rund um für etwa 3 Minuten braten.
    Die Tomaten mitsamt dem Einweichwasser dazugeben und auf mittlerer Hitze kochen lassen, bis die Pastinaken fertig sind.
  5. Meerrettich fein reiben.
    Kokosmilch zusammen mit dem Meerrettich zum Wirsing geben, Pastinaken hinzufügen, gut mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.