Perlhuhn in Trauben Walnuss Sauce mit Estragon

Schenkel vom Perlhuhn an einer herbstlich aromatischen Sauce aus Blauen Trauben, Karotte, Kräutern und Kokosmilch, abgerundet mit Püree aus Walnüssen.

Gestern war nochmals ein richtig schöner Sonntag und ich konnte es natürlich nicht lassen, mein Mountainbike zu beschäftigen. Dabei habe ich den Herbst bemerkt.
Die Luft hat sich verändert, in Wäldern und auf Wiesen sieht man andere Farben und es riecht nach Laub. Deshalb gibt es jetzt von meiner Seite das erste richtig herbstliche Gericht aus Perlhuhn und Blauen Trauben.

Das Perlhuhn – ebenfalls ein Einkauf, den ich jeweils am Samstagsmarkt tätige – glückliche Perlhühner direkt vom Bauern, ähnelt im Geschmack und der Konsistenz logischerweise einem normalen Huhn. Das Fleisch ist aber dunkler, hat mehr Mineralstoffe und das Aroma ist  schon noch etwas kräftiger als beim Haushuhn.

Die Sauce, die quasi passiv während des Schmorens entsteht ist voller Aroma und wird am Ende durch die pürierten Walnüsse so richtig cremig.

Zutaten

2 Schenkel vom Perlhuhn (oder normales Poulet)
1 Karotte
1 Hand voll Blaue Trauben
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
30 g Walnüsse
1 frischer Zweig Estragon
1 frischer Zweig Rosmarin
1 frischer Zweig Thymian
3 Blatt Lorbeer
6 Nelken
1 TL Majoran, getrocknet
3 EL Kokosöl
125 ml Kokosmilch
2 EL Senf
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
  2. Schalotte und Knoblauch schälen und beides grob hacken.
  3. In einem ofenfesten Topf das Kokosöl schmelzen und erwärmen.
    Zwiebel und Schalotte darin bei geringer Hitze etwa 3 Minuten dünsten.
    Die Karotte in feine Scheibchen schneiden, einen Teil für die Deko aufbewahren, den Rest in die Pfanne geben.
    Die Blauen Trauben halbieren, ebenfalls einige für Deko wegstellen, den Rest in die Pfanne geben.
    Senf, etwas Salz, zerstossene Nelken, Thymian, Rosmarin, Estragon, Majoran, Lorbeer und etwas Wasser dazugeben und alles gut umrühren.
    Das Fleisch in die Pfanne geben und mit Wasser anfüllen, so dass das Huhn beinahe zugedeckt ist.
  4. Nun das Ganze stark aufkochen und dann im Ofen etwa 90 Minuten schmoren lassen.
    Dabei das Fleisch immer wieder mit Sauce begiessen.
  5. Am Ende das Fleisch auf einen Teller legen und die Sauce stark einkochen.
  6. Die Walnüsse im Mixer pürieren – es entsteht dabei eine Art Butter. Diese in die Sauce einrühren.
  7. Die Kokosmilch dazugeben, gut umrühren und probieren.
    Eventuell nachsalzen und pfeffern, dann das Perlhuhn nochmals kurz in der Sauce ziehen lassen.
  8. Eventuell mit einigen frischen Rosmarin-, Thymian- und Estragonblättern sowie gehackten Walnüssen und den restlichen Karottenscheibchen und Trauben garnieren, dann auftischen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.