Petersfisch in Tomaten Oliven Sauce mit Basilikum

Gebratenes Filet vom Petersfisch mit einer Sauce aus Grünen und Schwarzen Oliven, Schalotte, Knoblauch, Tomatenpüree und Kokosmilch, garniert mit Basilikum.

Ich hatte kürzlich die Gelegenheit, einige Filets vom Petersfisch zu ergattern und musste da natürlich zugreifen. Dieser Meeresfisch hat ein helles, festes und sehr aromatisches Fleisch. Da wurden bei mir gestern die Mittelmeergefühle wach gerufen…
Vielleicht liegt es auch daran, dass nun, wo in Zürich die Schulferien losgegangen sind, viele Leute, die ich kenne, wegfahren – also nicht Studenten, sondern Leute aus meinem sonstigen Umfeld. Italien, Griechenland, Spanien – die Liste der wärmenden Zufluchtsorte scheint grenzenlos, und viele zieht es eben ans Mittelmeer.

Die Daheimgebliebenen können sich zumindest mit mediterranen Speisen verwöhnen. So hatte ich gestern plötzlich einen unbändigen Gusto nach Oliven. Eine kräftige Sauce sollte es sein.
Aromatische Oliven, cremiges Tomatenmark, scharfer Knoblauch und pikanter Pfeffer. Alles gebunden mit etwas Kokosmilch und verziert mit Basilikum – ein sehr schnelles, wärmendes und leckeres Pfännchen.

Zutaten

1 Portion Fisch Filet
(Ich habe Peersfisch verwendet – nimm irgendeinen Fisch mit festem Fleisch)
80 g Oliven, Grüne und Schwarze
3 EL Tomatenmark
1 Hand voll frisches Basilikum
1 frischer Zweig Rosmarin
125 ml Kokosmilch
1 TL Aceto Balsamico
1 EL Olivenöl
2 EL Kokosöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Die Oliven entsteinen: Bei Schwarzen geht das sehr locker – einfach drauf drücken und dann den Stein raus nehmen. Grüne Oliven kaufe ich immer ohne Stein.
    Nimm etwa 40 g Grüne und 40 g Schwarze Oliven.
  2. Schalotte und Knoblauch schälen.
    Schalotte hacken.
  3. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl verteilen und die Schalotte auf mittlerer Flamme etwa 3 Minuten dünsten.
  4. Die Oliven und den Rosmarinzweig dazugeben und weitere 5 Minuten dünsten.
  5. Das Tomatenmark zusammen mit etwas Wasser hinzufügen, gut umrühren und so das Ganze 10 bis 15 Minuten leise köcheln lassen.
  6. Kokosmilch, Balsamico und Pfeffer hinzufügen, den Knoblauch mit Hilfe der Knoblauchpresse oder einer feinen Reibe dazugeben, gut umrühren.
  7. In einer grossen Bratpfanne das Kokosöl schmelzen, verteilen und stark erhitzen.
    Das Fischfilet nun mit Hautseite nach unten braten – am besten einen Deckel als Spritzschutz verwenden.
    Nach 4 bis 5 Minuten die Pfanne vom Herd nehmen, Deckel vorsichtig entfernen und den Fisch wenden.
    Die Sauce rund um das Filet giessen und nochmals für 2 bis 3 Minuten auf die noch heisse, aber ausgeschaltete Herdplatte stellen.
  8. Das Filet auf einen (am besten vorgewärmten) Teller legen und die Sauce gut umrühren.
    Probieren, eventuell nachsalzen.
    Das Basilikum mit einer Küchenschere fein dazuschneiden, eventuell nochmals mit Pfeffer verfeinern und dann den Fisch mit der Sauce garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.