Poulet mit Lauch, Cherrytomaten und Safran

Gebratene Teile vom Huhn mit geschmortem Lauch, Cherrytomaten und einer cremigen Sauce aus Kokosmilch und Safran.

Ich liebe Safran. Eine echte Rarität mit enorm aufwändiger Herstellung (Ernte, Trocknung, Sortierung,…) und dementsprechendem Preis. Doch dieses edle Gewürz ist nicht blosser Luxus.

Lange Zeit schon sind die feinen Blütenteile dieser Krokusart als Medizin in Verwendung. Erwiesenermassen hilft Safran Krankheiten des Nervensystems zu behandeln. Besonders bei Depression soll es stimmungsaufhellend wirken (hier ist der Link zur wissenschaftlichen Studie).

Ich finde solch eine essbare Medizin, immer etwas Grossartiges. Dementsprechend freue ich mich auch auf jede Speise die ich damit würze. Aber nicht nur der Medizin wegen mag ich das Edelgewürz: Kaum eine andere Zutat verbindet Aroma und Geschmack, Erdige und Süsse Noten so überzeugend.

Dieses Rezept war mein Sonntagsbraten. Nach einem anstrengenden Wochenende; das heisst viel Biken, Regen, Kälte, Nässe, aber auch Erholung, scheint mir das ein würdiger Abschluss zu sein und eine gute Vorbereitung, Montags am frühen Morgen wieder aufs Rad an die Uni zu steigen.

Zutaten

1 Portion Beine vom Huhn
150 g Lauch
100 g Cherrytomaten
100 ml Kokosmilch
2 EL Kokosöl
1 TL Aceto Balsamico
1 Prise Safranfäden
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Gleich zu Beginn die Kokosmilch in ein verschliessbares Gefäss geben, den Safran darin einlegen und kräftig durchschütteln. Danach diese Mischung einfach ziehen lassen.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und auf hoher Flamme einheizen. Sobald das Öl geschmolzen (aber noch kühl) ist, das Fleisch in die Pfanne legen und einen Deckel drauf geben.
    Wenn es zu zischen beginnt, die Hitze auf Mitte reduzieren und 10 Minuten braten lassen.
  3. Wenden und nochmals 10 Minuten brutzeln.
  4. Währenddessen den Lauch gut waschen und in fingerdicke Streifen und Ringe schneiden. (Ich wasche die danach nochmals, um die letzten Reste Sand und Erde zu entfernen).
    Die Cherrytomaten halbieren.
  5. Das soeben geschnittene Gemüse zum Huhn geben, leicht salzen und etwa eine viertel Stunde schmoren lassen. Gelegentlich umrühren.
  6. Zum Schluss den Deckel entfernen, gut umrühren, Balsamico und Kokosmilch hinzufügen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Noch etwa eine Minute ziehen lassen, danach servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.