Poulet mit Tomaten Bärlauch Sauce

In Kokosöl gebratenes Huhn in einer Sauce aus Cherrytomaten, Schalotten und Senf, gewürzt mit frischem Bärlauch.

Im Frühjahr gibt es bei mir kaum ein besseres Küchenkraut, als den frischen Bärlauch. Praktisch im Vorbeifahren kann ich mir die Taschen damit füllen. Ein winziger Umweg durch den Park vis-à-vis vom meinem Zuhause führt mich an seinen leuchtend grünen Matten vorbei.

Es kommt dabei oft vor, dass ich zwar etwas anderes zum Kochen geplant habe, auf den letzten Drücker aber doch lieber frischen Bärlauch mag. So war es auch bei diesem Hühnchen, ich konnte einfach nicht anders als das neue Angebot zu nutzen.

Das schöne an Bärlauch ist, dass er beinahe überall dazu passt. So lassen sich diese Gelüste auch erklären. Von Montag bis Sonntag, täglich und überall könnte ich ihn essen – bis es einem verleidet. Doch wenn dies einmal der Fall ist, so ist meist auch seine Saison zu Ende. Er wird zäh, verliert sein frisches Aroma und welkt. Diese kurze Phase des Genusses, das ist das schöne an solch saisonal abhängiger Ware.

Zutaten

1 Portion Teile vom Huhn
150 g Cherrytomaten
1 Schalotte
1 grosse Hand voll Bärlauch
2 EL Senf
1 TL Balsamico
2 EL Kokosöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und erhitzen.
    Auf mittlerer Flamme das Huhn auf der ersten Seite etwa 10 Minuten braten. Dabei die Pfanne mit einem Deckel zudecken.
  2. Huhn wenden und nochmals 5 Minuten braten.
  3. In der Zwischenzeit die Schalotte schälen und hacken.
    Die Cherrytomaten halbieren.
    Den Bärlauch gut waschen.
  4. Schalotte, Cherrytomaten, Balsamico, Senf und nur wenig Salz zum Huhn geben. Eventuell ein wenig Wasser hinzugeben und nochmals zugedeckt 10 Minuten schmoren.
  5. Zum Schluss den Bärlauch fein dazuschneiden, gut umrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.