Pouletbrust mit Bärlauchfüllung in Apfel Steinpilz Sauce

Gebratene Pouletbrust gefüllt mit einem Pesto aus frischem Bärlauch, Apfel, Baumnüssen und Olivenöl in leckerer Apfel Steinpilz Sauce.

Pouletbrust ist bei fettarmer Diät ein sehr beliebtes Fleisch – spontan würde  mir jedenfalls kein kalorienärmeres Stück einfallen, welches gleichzeitig so viele Proteine (immerhin 25 %) enthält.
Dass dies aber nicht nur Vorteile bringt, liegt auf der Hand: Ein bisschen zu lange gebraten, wird das Schnitzel schnell trocken. Ein einfacher und überaus leckerer Trick dagegen ist, wenn du dem Ganzen eine Füllung verpasst – idealerweise mit Öl und einer Feuchtigkeit abgebenden Zutat. Wenn diese dann noch farblich einen so schönen Kontrast gibt und die Hauptzutat vor den allermeisten Haustüren (in unseren geografischen Breiten) unbemerkt den Wegesrand begrünt, dann umso besser.

So habe ich ein klassisches Pesto aus frisch gesammeltem Bärlauch mit einigen Walnüssen und ein paar Apfelschnitzen für den Säureausgleich zubereitet, die Pouletbrüste einfach mittig eingeschnitten und mit etwa der Hälfte der Paste gefüllt – den Rest, dachte ich mir, würde die Sauce ideal ergänzen – und damit bin ich keinesfalls falsch gelegen 🙂 .

Für Leute, die ihr Pesto gerne etwas zwiebelig knoblauchig mögen, dabei aber gerne auf die folgende Schimpfparade der Verdauung verzichten, ist der Bärlauch die ideale Alternative: Weil dieses Kraut viel milder ist, also weniger der für das Knoblaucharoma verantwortlichen Substanz Allicin enthält, ist seine Wirkung im Körper auch etwas hmmm, sagen wir mal “schonender”.

Beim Apfel empfehle ich einen von den grünen Kollegen (grün hinsichtlich der landwirtschaftlichen Einstellung 🙂 ). Bioäpfel schmecken meist nicht nur intensiver, sondern enthalten auch viel weniger Giftstoffe (nur noch das, was sich sowieso in der Luft tummelt). Auch hast du bei den Bio-Sorten meist die grössere Auswahl.

Dazu passt zum Beispiel grüner Spargel mit Champignon oder ein Püree aus Sellerie, Pastinaken, Wurzelpetersilie und co.

Zutaten

2 Pouletbrüste
1 faustgrosser Apfel (am besten Bio – mehr Geschmack, weniger Gift)
20 g Bärlauch
20 g Olivenöl bester Qualität
10 g Walnüsse
10 g getrocknete Steinpilze
125 ml Kokosmilch
1 TL Kokosöl
Thymian
Rosmarin
1 Wacholderbeere, zerdrückt
Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Steinpilze in ein kleines Gefäss zerbröseln und mit heissem Wasser gerade so zudecken.
  2. Apfel der Länge nach halbieren und entkernen. Dann in sehr feine Schnitze schneiden.
  3. Den frischen Bärlauch und 20 g Apfel (den Rest brauchst du für die Sauce) zusammen mit dem Olivenöl, einer Prise Salz, Pfeffer und den Walnüssen in einen Mixer geben und fein pürieren.
  4. Die Pouletbrüste auf einen Teller legen und mit einem scharfen Messer der Länge nach einschneiden, so dass eine schöne Tasche für die Füllung entsteht.
  5. Die Hälfte des Bärlauchpestos jetzt in die beiden Pouletbrüste verteilen – den Rest brauchst du ganz am Schluss für die Sauce.
  6. Das Kokosöl in einer grossen Bratpfanne schmelzen und erhitzen. Dann die Pouletbrüste hinein legen und beidseitig jeweils etwa 3 Minuten braten (Deckel auf der Pfanne drauf).
  7. Dann die restlichen Apfelschnitze zusammen mit den Steinpilzen dazugeben. Den Deckel nochmals drauf geben und das Ganze 3 bis 5 Minuten weiterkochen lassen.
  8. Salzen, Pfeffern, die Wacholderbeere, Rosmarin und Thymian dazugeben, das Kokosöl angiessen, gut umrühren und nochmals 2 Minuten ziehen lassen.
  9. Zum Schluss das restliche Pesto in die Sauce einrühren, nochmals probieren und eventuell nachwürzen. Dann sofort servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.