Pouletherzen mit Lauch, Cherrytomaten und Apfelwein

Gebratene Pouletherzen mit Lauch und halbierten Cherrytomaten, gewürzt mit eingekochtem Apfelwein, Senf und geräuchertem Paprika.

In solche Gerichte könnte ich mich reinlegen. Naja, gut, vielleicht ein bisschen übertrieben, es wäre ja schade um das Essen. Was ich damit meine, ist, dass ich solche eintopfartigen Pfannen liebe – schnell zubereitet, voller Geschmack und mit ein paar wenigen, erlesenen, authentischen Zutaten.

Falls möglich kaufe ich mein Geflügel ja immer frisch vom Bauernhof. So stammen auch die Herzen direkt von da.
Ich habe bisher mehrere Male über Pouletherzen geschrieben und ich bin immer noch der Meinung, dass dies eines der besten Stücke des Huhns ist. Besonders gut lassen sich damit kräftige Aromen kombinieren.

Auch den Apfelwein schätze ich, nicht nur der Schweizer Herkunft und des naturnahen Anbaus in der Ostschweiz, sondern wegen seines vollen Geschmacks – kein Produkt hat mich bisher so überzeugt wie der Apfelwein der Firma Möhl.
Letztes Mal habe ich berichtet, dass ich Mittwochs meine grosse (im Sinne von weiter Strecke) Einkaufstour absolviere – auf dem Rad. Viel zu Kaufen gibt es nicht unbedingt, aber es ist, alles in allem, eine schöne Strecke, die gut und gerne eineinhalb Stunden frisst – danach bin ich um die Stärkung und die remineralisierende Wirkung durch den Apfelwein glücklich. Sei es direkt aus der Flasche oder als leckeres Abendessen.

Bleibt noch das Gemüse: Für den Lauch habe ich, des Aromas wegen, eine Stange ausgewählt bei des es fast nur grüne Teile gibt. Das süsslichere und meist beliebtere weisse, untere Ende führt im Gegensatz dazu meist zu starken Blähungen. Vom Grün gibt es die kaum. Und die Cherrys, die machen das Ganze so wunderbar cremig – zum reinlegen halt…

Zutaten

300 bis 400 g Pouletherzen
150 g Lauch, vor allem grün
125 g Cherrytomaten
2 EL Senf
3 dl Apfelwein
2 EL Kokosöl
1/2 TL geräucherter Paprika
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung den Apfelwein in einer kleinen Pfanne auf etwa einen Deziliter einkochen.
    Den Lauch gut waschen und in Ringe schneiden.
    Die Cherrytomaten halbieren.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und auf höchster Stufe kurz einheizen. Sobald es warm ist, die Herzen in die Pfanne geben und bei Ständigem Umrühren etwa 2 Minuten braten.
  3. Lauch und Cherrys dazugeben, leicht salzen und weitere 5 Minuten zugedeckt braten.
  4. Senf und Apfelwein hinzufügen, gut umrühren und weitere 5 bis 10 Minuten schmoren lassen (ohne Deckel). Dabei einige Male umrühren.
  5. Zum Schluss mit Salz, Pfeffer und geräuchertem Paprika abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.