Randensalat mit Grapefruit und Sesam

Rohe Rande in feinen Stiften mit filetierter Grapefruit, fein geschnittenem Chicorée und geröstetem Sesam an fruchtigem Zitronendressing.

Ich bin vor Kurzem auf die sehr leckere Kombination aus Sesam und Zitrusfrüchten gestossen. Wie es dann nochmals so kalt draussen geworden ist, habe ich das als den perfekten Zeitpunkt gesehen, nochmal einige Grapefruits, Orangen und Co. zu besorgen und mich daran ein bisschen auszutoben.

Dass sich diese Zutaten gut vertragen ist schnell erklärt: Die Grapefruit mit ihren Fruchtsäuren und der leichten Bitterkeit harmoniert mit den Röstaromen des Sesams und dessen Süsse (probiere einmal gemahlenen, rohen Sesam – er schmeckt süsslich und nur leicht nussig).
Die Grapefruit verknüpft den Sesam auch mit der Rande, denn die Säure der Zitrusfrucht gleicht den erdigen, leicht bitteren aber auch süssen Geschmack der Roten Bete aus. Zusammen mit Salz hast du eine in sich harmonierende Kombination, die alle Geschmackselemente miteinander vereint.

Mit diesem Salat gibst du deinem Körper aber auch noch einen kräftigen Gesundheits-Booster: Die Rande enthält viel Eisen gegen dauerhafte Müdigkeit.
Die Grapefruit und die Zitronen enthalten viel Vitamin C für das Immunsystem und reagieren im Körper  basenbildend (Jawoll, richtig gelesen! Was sauer schmeckt muss nicht unbedingt sauer wirken), was sich positiv auf das gesamte Wohlbefinden auswirkt.
Und die Sesamsamen sind mit ihrem idealen Calcium-Magnesium-Verhältnis ein Power-Paket für deine Knochen.

Also, hau rein! 🙂

Dazu gab’s bei mir gebratenen Fisch und Kürbisgemüse mit Kokosmilch – hat gut gewärmt nach einem nassen und verschneiten Tag. 

Zutaten

1 rohe Rande, geschält (250 g)
1 Grapefruit
1 Chiccorée
2 EL Sesamsamen
20 g Balsamico
20 g Zitronensaft (das entspricht 1/2 Zitrone)
10 g Leinöl
10 g Senf
1 Prise Zimt
2 Pimentkörner, gemahlen
1 Prise Fenchelsamen, gemahlen
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer 

Zubereitung

  1. Die Rande mit einem Gemüsehobel und Julienne-Aufsatz zu Stiften verarbeiten oder mit einem Sparschäler fein hobeln. Alternativ kannst du die Knolle auch mit einer Gemüsereibe verarbeiten.
    Das Ergebnis gibst du in eine Schüssel.
  2. Die Grapefruit schälen und filetieren. Dazu die dünne weisse Schicht rund um die geschälte Frucht fein abschneiden und dann rund um die Filets aus den Segmenten schneiden.
    Den Saft in der Salatschüssel auffangen und die Filets dann in die Schüssel geben.
  3. In einer kleinen Pfanne den Sesam nur kurz rösten; gerade so, dass die Braunfärbung beginnt.
    Wenn die Pfanne gut vorgeheizt ist, geht dies nur wenige Sekunden.
  4. Aus Balsamico, Zitronensaft, Senf, Öl, Salz, Pfeffer und den Gewürzen ein Dressing mixen und zum Salat geben.
  5. Alles gut vermischen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.