Sarago mit Fenchel, Zitrone und Dill

Gebratener Sarago mit in Streifen geschnittenem Fenchel, Knoblauch, Schalotte, Rosmarin, Salbei und Dill, aromatisiert mit Honig und Zitrone.

Erneut ein erstklassiger Einkauf von meinem Fischhändler. Ich habe bisher schon einiges da gesehen, gekauft und zubereitet, stets war ich äusserst zufrieden. So war es auch gestern wieder, als ich nach meinem wöchentlichen Besuch dort diesen schönen Sarago in der Pfanne hatte.

Sarago, da musste ich mich vorab ebenfalls informieren, ist eine Fischart aus der Familie der Meerbrassen und somit verwandt mit der beliebten Dorade (auch Goldbrasse genannt). Sarago wird im Gegensatz zur Goldbrasse aber nicht gezüchtet, sondern ausschliesslich wild gefangen. Entsprechend selten findet sich der Fisch in der Auslage meines Händlers, der sehr auf nachhaltiges Fischereimanagement setzt.

Für mich ein Argument für Doraden, die ich sonst eigentlich nicht so mag, ist, dass deren kompakte Körperform gut in meine Bratpfanne passt. Eine Forelle dagegen findet darin, wenn überhaupt, nur in extrem gebogener Haltung platz.

Den Fenchel habe ich wie als Spritzschutz einfach neben den Fisch gelegt. Das Gemüse säuft sich voll mit den Säften des Fischs, aromatisiert diesen und gelingt am Ende zu einer echt leckeren Beilage.

Zutaten

1 Sarago oder Dorade
200 g Fenchel
2 Zehen Knoblauch
2 Schalotte
1/2 Zitrone
1 frischer Zweig Rosmarin
einige Blätter Salbei
10 g frischer Dill
2 EL Olivenöl
100 ml Kokosmilch (optional für Saucenliebhaber)
1 gestrichener TL Honig
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zur Vorbereitung den Fenchel der Länge nach halbieren und danach in Spalten schneiden.
    Den Knoblauch schälen und quetschen.
    Die Schalotte schälen und in Spalten schneiden.
    Salbeiblätter und Rosmarinnadeln vom Zweig zupfen.
  2. In einer grossen Bratpfanne zwei Esslöffel (ruhig grosszügig sein) verteilen und auf hoher Flamme einheizen.
    Den Fisch ins Öl legen, Fenchel, Knoblauch, Schalotte, Rosmarin und Salbei rundherum verteilen und einen Deckel auf die Pfanne geben.
    Das Ganze so auf mittlerer Hitze 5 bis 7 Minuten braten, danach den Fisch und das Gemüse wenden und nochmals 5 bis 7 Minuten braten lassen.
  3. Währenddessen von der halben Zitrone die Schale mit einem Zestenreisser abziehen und in einer kleinen Schale mit etwas Zitronensaft und etwas Honig mischen.
  4. Wenn der Fisch gegart ist, Honig-Zitronen-Gemisch über dem Fenchel verteilen, alles leicht salzen und pfeffern und mit frischem Dill garnieren.
  5. Den Fisch auf einen vorgewärmten Teller legen.
    Das Gemüse nochmals gut umrühren. Eventuell die Kokosmilch dazugeben, nochmals mischen, abschmecken und das Gemüse zum Fisch servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.