Schweinshaxen mit Aubergine, Apfel und Basilikum

Geschmorte Schweinshaxe mit Aubergine und Apfel, gemischt mit angebratenem Speck, Apfelschnitzen und Fenchel, verfeinert mit frischem Basilikum.

Äpfel… Mmmhhh. Es gab eine Zeit, da habe ich dermassen auf Äpfel gestanden, dass ich mir keine Woche im Militär ohne den persönlichen Apfelvorrat vorstellen mochte. Ich habe das Wochenende und dann den kleinen freien Platz im Gepäck stets genutzt, um eine reiche Auswahl meiner Lieblingssorten mitzunehmen. Diese habe ich dann in dem kleinen Tresor eingeschlossen, den jeder Soldat in seinem Schrank hatte – das war der einzige Ort zu dem nur der Soldat selbst Zugriff hatte – kein Kamerad und kein Kader konnte sich an meinen Otava, Elstar, Gravensteiner, Boskoop und Suurgrauech vergreifen. So musste ich nicht die langweiligen Golden und Gala essen, die es sonst zur Auswahl gegeben hätte. Zwei Sorten, bei denen ich überhaupt nicht verstehen kann, warum sie dermassen beliebt sind.

Das tolle am Apfel ist erstens die enorme Sortenvielfalt und zweitens das, was man mit dem Obst machen kann. Es gibt kaum etwas das so vielseitig genutzt wird wie der Apfel und kaum ein anderes Obst oder Gemüse, welches Herr und Frau Schweizer öfters essen (vielleicht abgesehen von der Kartoffel).

Ich, der ich gerne die Kombination von Salzig und Süss habe, nutze Obst überaus gerne in Schmorgerichten. Und so kommt natürlich auch mein Alpschwein nicht um das frische Gut vom Baum herum.

Zutaten

1 bis 2 Schweinshaxen (Steaks), je nach Hunger
50 g Speck
1 grosse und 1 kleine Schalotte
1 kleine Aubergine
3 Zehen Knoblauch
frischer Rosmarin, Basilikum und Lorbeer
1 Apfel
1 Hand voll Stiele von Fenchelknollen (das, was man normalerweise wegschneidet)
2 EL Olivenöl
1 dl Weisswein
75 ml Kokosmilch
1 bis 2 EL Senf
1 EL Tomatenmark
4 Nelken
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. In einem Schmortopf einen Esslöffel Olivenöl verteilen und erhitzen.
    Das Fleisch (ohne Speck) hineingeben und mal auf einer Seite kräftig anbraten.
  2. In der Zwischenzeit die grosse Schalotte und die Knoblauchzehen schälen.
    Diese dann sogleich zum Fleisch geben und den Rosmarin, Lorbeer, Senf und Tomatenmark hinzufügen. Danach das Fleisch wenden und eine weitere Minute rösten.
    Nun das Ganze mit Wein und etwas Wasser ablöschen, aufkochen lassen und zugedeckt eine Stunde lang schmoren lassen.
  3. Nach dieser Stunde die Aubergine der Länge nach vierteln und hinzufügen.
    Auch den Apfel halbieren, entkernen und die Hälfte davon in Würfel schneiden und dazugeben.
    Auch die Nelken zerstossen und hinzufügen.
    Weitere 40 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen die Fenchelstückchen hacken.
    Den restlichen Apfel in feine Schnitze schneiden.
    Den Speck würfeln.
    Die zweite Schalotte schälen und hacken.
  5. Kurz vor Schluss einen Esslöffel Olivenöl in eine Bratpfanne geben und darin die Apfelschnitze mit den Fenchelstücken, der Schalotte und dem Speck golden anbraten.
    Danach das Ganze zum Fleisch geben, die Kokosmilch dazugiessen, gut umrühren und die entstandene Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Erst jetzt eine Hand voll frische Basilikumblätter dazugeben und kurz in der Sauce ziehen lassen.
    Danach das Ganze auf einen Teller geben und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.