Selleriesalat mit Ananas und Walnüssen

Rohe Sellerieknolle, dünn verarbeitet ergibt eine leckere Salatkombination mit Ananas, aufgefrischt mit etwas Minze und Dill.

Sellerie enthält neben vielen Vitaminen auch unzählige weitere sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe: Hervorzuheben ist hier besonders das Apigenin, welches in Versuchen gezeigt hat, dass es nicht nur Krebs vorbeugt, sondern auch Tumore schrumpfen lassen kann.
Ananas hilft mit dem Enzym Bromelain bei der Verdauung von Proteinen und Fetten und zu guter Letzt liefert die Walnuss viele B-Vitamine und Magnesium, welche Nerven und Gehirn stärken – das ideale Studentenfutter.

Zutaten

1 kleine Sellerieknolle (100 bis 150 g)
1 bis 2 Karotten
1 Baby-Ananas
20 g Walnüsse
20 g Aceto Balsamico
20 g Weissweinessig
1 TL Zitronensaft
10 g Kürbiskernöl
10 g Senf
einige frische Dillspitzen, mit der Küchenschere fein geschnitten
5 Minzeblätter, mit der Küchenschere fein geschnitten
1 Prise Lavendelblüten, mit den Fingern zerrieben
1 Prise getrockneten Estragon, mit den Fingern zerrieben
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer

optional als Farbtupfer: 2 Blätter Ciccorino Rosso

Zubereitung

  1. Knollensellerie schälen und mit einem Gemüsehobel und Julienne-Aufsatz oder einem Sparschäler zerkleinern.
  2. Die Karotten mit Schale ebenfalls so verarbeiten.
  3. Ananas mit einem Messer rund um schälen, der Länge nach in Achtel und dann quer in feine Stückchen schneiden.
  4. Die Walnüsse grob hacken.
  5. (Optional: Ciccorino Rosso quer in feine Streifen schneiden)
  6. Aus Balsamico, Essig, Zitronensaft, Öl, Senf, Salz, Pfeffer, Minze, Dillspitzen, Estragon und Lavendelblüten ein Dressing herstellen. Am besten alles in ein kleines Gefäss geben, Deckel drauf und gut schütteln.
  7. Alles zusammen in einer grossen Schüssel mischen.
    Eventuell nochmals mit einigen Dillspitzen und Minzeblättern garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.