Spargel mit Morcheln und Schnittlauch

Gebratener Grüner Spargel mit Morcheln, abgerundet mit einem Hauch Tomatenmark und mit frischem Schnittlauch und Schnittlauchblüten garniert.

Meistens, wenn ich an meinem alten Gartenbeet stehe, geniesse ich den Anblick des vielen Grüns. Duft frischer Kräuter erfüllt meine Nase und ich beginne zu überlegen, welches Kraut ich wofür mitnehmen könnte. Wenn dieser Garten aber etwa 80 Kilometer vom eigenen Daheim entfernt ist, dann wird die Sache ein bisschen schwieriger. So muss ich mich mit Rosmarin und Salbei begnügen, dieser hält sich eine Woche im Kühlschrank. Schnittlauch dagegen verliert sein feines Aroma schon nach kurzer Zeit und so bleibt er für mich eine Spezialität.

Nun ja, gestern, bevor ich diesen herrlichen Spargel zubereitet habe, war ich da und habe mich natürlich reichlich bedient. Zu meiner Freude befand sich mein Schnittlauch in voller Blüte. Während man meistens nur die Stängel zum Kochen verwendet, bin ich auf die zarten, violetten Blüten nämlich besonders scharf. In ihnen steckt ebenfalls dieses leckere Aroma und sie sehen toll aus.

Momentan stehe ich auch total auf Pilze und wie ich den letzten Rest Morcheln im Schrank erblickt habe, konnte ich kaum widerstehen. Klar, man kann das Ganze auch mit den wesentlich günstigeren Steinpilzen oder auch Champignons zubereiten, aber bei Angeboten im Supermarkt sollte man zuschlagen.

Zutaten

500 g Grüner Spargel
einige frische Schnittlauchhalme
eine Hand voll Schnittlauchblüten
10 g getrocknete Morcheln
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 TL Balsamico
50 ml Kokosmilch
etwas getrockneten Thymian
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Gleich zu Beginn etwas Wasser aufkochen. Die Morcheln in ein kleines Gefäss geben und mit dem Wasser übergiessen.
  2. Den Spargel gut waschen und die harten Enden so knapp wie möglich wegschneiden.
    Danach das Gemüse in etwa 5 cm lange Stücke schneiden. Die feinen Spitzen dürfen auch länger sein.
  3. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und erhitzen. Gleich den Spargel hineingeben und die Pilze ohne deren Einweichwasser (aber nicht wegschütten) dazugeben.
    Das Ganze zudecken und etwa 5 Minuten dünsten.
  4. Danach das Einweichwasser durch ein Sieb giessen und zum Gemüse geben. Etwas Tomatenmark hinzufügen und weitere 10 bis 15 Minuten schmoren lassen. Von Zeit zu Zeit umrühren.
  5. Wenn das Gemüse gar ist, den Deckel entfernen die Kokosmilch angiessen.
    Nur noch mit Salz, Pfeffer, etwas getrocknetem Thymian (diesen am besten kurz zwischen den Fingern zerreiben) und ein paar Tropfen Balsamico abschmecken.
  6. Den frischen Schnittlauch fein dazuschneiden und umrühren.
    Die Schnittlauchblüten vorsichtig vom Stängel abzupfen und das Gemüse damit garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.