Spargel mit Morcheln

Gebratener Grüner Spargel mit Schalotte, getrockneten Morcheln, Kokosmilch und einem Hauch Balsamico.

Morcheln gehören nebst den Trüffeln zu den wohl teuersten Pilzen, die man kaufen kann. Wahrscheinlich habe ich deshalb nie zuvor Morcheln gegessen. Ich bin lediglich mit grossen Augen an diesen Pilzen vorbeigelaufen, hab geschaut, mich gewundert und mich dann fast sehnlich wieder davon entfernt.

Getrocknete Morcheln sind zwar mit grosser Wahrscheinlichkeit nich dasselbe, aber als diese kürzlich dermassen stark reduziert waren, dass jemand, der schon so lange auf tiefere Preise hofft, sie unbedingt kaufen musste. Also habe ich zugeschlagen und mir zumindest eine kleine Packung getrocknete Morcheln geleistet.

Es kann ja eigentlich kaum sein, dass die so anders sind wie sonstige Pilze, doch das täuscht. Das Aroma ist kaum  mit dem von Steinpilzen oder gar Champignon zu vergleichen. Ich vermag es nicht zu beschreiben, man muss es probiert haben.

Zutaten

500 g Grüner Spargel
10 g getrocknete Morcheln
1 Schalotte
1 EL Tomatenmark
100 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
1 TL Aceto Balsamico
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Pilze in eine kleine Tasse geben und mit heissem Wasser übergiessen, gerade so, dass es diese knapp bedeckt. So sollten sie etwa 20 Minuten durchziehen.
  2. Die Grünen Spargel gut waschen, dann die harten Enden grosszügig wegschneiden oder abbrechen.
    Die Stangen nun in mundgerechte Stücke schneiden. Die Spitzen dürfen ruhig ein bisschen länger sein als die restlichen Stücke.
    Die Schalotte schälen und hacken.
  3. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und erhitzen.
    Spargeln und Schalotte zusammen in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt etwa 5 Minuten braten.
  4. Die Pilze mitsamt Einweichwasser dazugeben und weitere 10 bis 15 Minuten kochen lassen, je nachdem wie gar du dein Gemüse magst.
  5. Am Schluss die Kokosmilch dazugeben und das Ganze gut mit einem Esslöffel Tomatenmark mischen. Eventuell nochmals stark aufkochen und Flüssigkeit einkochen, dann mit Salz, Pfeffer und ein paar Tropfen Balsamico abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

5 Kommentare

  1. Oh ja, Morcheln sind sehr lecker und leider auch sehr teuer, als alternative würden hier auch super Shiitake Pilze schmecken.
    Ich kaufe sie immer im getrocknet Asia Markt, finde getrocknete haben einfach mehr Aroma.
    Viele Grüe,
    Jesse Gabriel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.