Spargel Ragout mit Cherrytomaten und Bärlauch

Gebratene Stücke vom Grünen und Weissen Spargel mit halbierten Cherrytomaten, Bärlauch und Schnittlauch in cremiger Kokosmilch.

Seit ich im September 2015 aus meiner eher ländlichen gelegenen, elterlichen Wohnung nach Zürich in die “grosse Stadt” umgezogen bin, baue ich mein Stadtleben Stück für Stück weiter aus. Zürich ist ja echt toll, was das gemeinschaftliche Leben angeht – überall laden Gemeinschaftszentren dazu ein, sich zu treffen und miteinander kleinen Hobbys und Projekten nachzugehen.
Praktisch über die Strasse bei mir liegt eben ein solches Zentrum und ich habe stets die dort herumstehenden und reich mit frischen Kräutern bepflanzen Transportkisten bewundert. Nun, seit einer Woche bin ich selbst stolzer Besitzer einer solchen Kiste und ernte fleissig meinen eigenen Schnittlauch, Minze und was ich da halt sonst noch in die Erde gedrückt habe.

Das kommt mit natürlich sehr gelegen, wo ich doch gerade im Frühling für grüne Teller werbe. Nicht nur farblich, sondern auch ökologisch grün ist solch ein Brachlandgärtli sowieso. Und wenn man dann schön oben auf dem Deckel eines Abfalleimers eine Tüte mit beiderlei gefärbtem Spargel entdeckt, dann wird damit natürlich gleich gekocht 🙂 . Skeptische Leser darf ich beruhigen: Der Spargel war echt frisch und hat den Schnelltest (quitschgeräusche, schöne Schnittstellen, neutraler Geruch) mit Bravour bestanden – sein ehemaliger Besitzer ging aber wahrscheinlich ziemlich schonungslos mit dem armen Gemüse um: Die meisten Stangen waren mehrfach gebrochen. Für ein Spargel-Ragout ist das egal, dachte ich mir, und habe die Tüte eingepackt. So schnell sind ein paar Franken gespart und ein leckeres Menü geplant 🙂 .

Zutaten

300 g Spargeln (Weisse und Grüne)
250 g Cherrytomaten (Kirschtomaten)
125 ml Kokosmilch
Olivenöl
10 Halme Schnittlauch
10 Blätter Bärlauch
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Beide Spargeltypen schälen wir für dieses Rezept – aus den Schalen und den abgeschnittenen Enden koche ich dann einen Sud für die Sauce.
    Jede Stange Grünen Spargel nacheinander auf ein Schneidbrett legen und das unterste fingerlange Stück mit einem Sparschäler schälen. Dann von jedem Ende etwa 2 cm abschneiden.
    Die Weissen Spargeln von knapp unterhalb der Spitze schälen und ebenfalls 2 cm vom unteren Ende wegschneiden.
  2. Die Schalen und abgeschnittenen Enden zusammen mit 2 dl Wasser und 1 Prise Salz in eine kleine Pfanne geben und auf hoher Stufe kochen lassen, bis sich die Flüssigkeit auf etwa 1 dl reduziert hat. Dann das Ganze durch ein Sieb in ein Gefäss giessen. Nun kannst du die Schalen und Enden wegschmeissen.
  3. Die Spargelstangen währenddessen in daumenlange Stücke schneiden.
    Die Tomaten jeweils halbieren.
  4. Eine Bratpfanne kurz vorheizen, eine gute Portion Olivenöl hinein geben und die Spargelstangen darin braten. Nach einer Minute die Tomaten dazugeben und etwas salzen.
  5. Immer gut umrühren und dann nach weiteren zwei Minuten den vorhin zubereiteten Spargelsud dazugeben.
  6. Jetzt einen Deckel auf die Pfanne legen und das Ganze etwa 10 Minuten kochen lassen, so dass die Spargeln al dente sind – nicht mehr hart, aber mit Biss.
  7. Den Deckel wieder entfernen und das Wasser einkochen lassen.
  8. Die Pfanne vom Herd nehmen, Kokosmilch angiessen, Schnittlauch und Bärlauch fein dazu schneiden, mit etwas Pfeffer würzen und nochmals 1 Minute ziehen lassen.
  9. Umrühren, probieren, eventuell nachwürzen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.