Tilapia in Paprika Knoblauch Sauce

Tilapia, pochiert in einer Sauce aus gegrillten Paprika Schoten, Tomatenmark und Kokosmilch, abgeschmeckt mit frischen Kräutern und Knoblauch.       

Jemand hat mich einmal darauf aufmerksam gemacht, dass Paprikaschoten verträglicher werden, wenn man ihnen die Haut abzieht. Eigentlich logisch, denn dieses Ding ist echt zäh. Seitdem liebe ich dieses Gemüse, denn am besten schälen lassen sich die Schoten, wenn man sie im Ofen röstet und das schmeckt richtig gut. Sie werden dann nämlich süss und herrlich aromatisch.

Danach mache ich daraus am liebsten aromatische Saucen. Gewürzt mit reichlich Paprikapulver (der Geheimtipp: Geräuchert) und frischen Kräutern, wie Lorbeer, Rosmarin oder Salbei und im Herbst und Wintern natürlich ergänzt mit wärmenden Gewürzen wie Zimt und Nelken. Fleisch oder Fisch damit zu veredeln, das ist wahrer Genuss und pures Seelenfutter.

Zutaten

1 Portion Fisch mit Knochen (Karpfen, Tilapia, Barsch)
2 rote Peperoni
1 grosse Schalotte
4 Zehen Knoblauch
3 Blatt Lorbeer
Rosmarin
1 EL Olivenöl
75 ml Kokosmilch
1 dl Weisswein
Balsamico
2 bis 3 EL Tomatenmark
etwa 1 EL Paprikapulver (geräuchert und edelsüss)
4 Nelken
1 Prise Zimt
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 220 °C Grill vorheizen.
  2. Die beiden Peperoni von den Stielen befreien und entkernen. Danach im Ganzen im Ofen grillen, so lange bis die Haut Blasen wirft (etwa 15 Minuten).
    Die Schoten danach auskühlen lassen und häuten.
  3. Währenddessen die Schalotte schälen und hacken.
    Die Knoblauchzehen schälen und zwei davon hacken.
  4. In einer Brat- oder Schmorpfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und kurz vorheizen.
    Zuerst die Schalotte und die gehackten Knoblauchzehen darin kurz andünsten. Die Peperoni noch zerkleinern, danach hinzufügen.
    Ebenfalls die frischen Kräuter dazugeben. Die Nelken zerstossen und zusammen mit etwas Zimt und Tomatenmark ebenfalls dazugeben.
    Nun stetig umrühren und nach etwa 2 Minuten das Ganze mit Weisswein ablöschen, zudecken und für gute 30 Minuten köcheln lassen.
  5. Jetzt das Ganze mit etwas Salz und dem Paprikapulver würzen.
    Die Fischstücke danach in die Sauce legen und etwa 10 Minuten lang mitköcheln lassen. Danach sollten sie gar sein (nach etwa 5 Minuten wenden).
  6. Den Fisch in einen tiefen Teller legen.
    Jetzt die Sauce fertigmachen:
    Zuerst die beiden übrigen Knoblauchzehen mit einer feinen Reibe dazugeben.
    Danach die Kokosmilch hinzufügen und gut umrühren. Probieren und danach mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und eventuell etwas Aceto Balsamico abschmecken.
    Die Sauce danach zum Fisch in den Teller geben.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.