Tintenfisch Curry mit Okra und Mango

Cremiges Curry auf Basis von Tomaten und Mango mit Okraschoten und gebratenem Tintenfisch, garniert mit Basilikum und Schnittlauch.

Kein Wunder, habe ich immer so ein Verlangen nach würzigen Currys. Gestern ist es mir wieder aufgefallen – mit dem Fahrrad 5 Minuten von meinem Zuhause entfernt (anstrengend, wenn es fünf Minuten sein sollen…) strömt das duftige Ergebnis der Küchenschlachten eines Thailändischen Take-Aways hinaus über die Strassen Altstettens und macht alle Passanten unwiderruflich hungrig! Was soll ich da noch zu meiner Verteidigung hinzufügen? Ich denke man wird meinem Hunger nach Curry nun recht geben.

Dann habe ich diese wunderbaren kleinen Tintenfische bei meinem Fischer entdeckt. Schon fertig vorbereitet muss man sie nur noch in die heisse Pfanne geben und in Öl braten – so einfach. Ich habe diese Miniatur-Oktopusse noch nie probiert (nur die kleinen Sepien) und da ich ja stets auf der Suche nach Neuem bin, habe ich gleich zugegriffen.
Wenn du Tintenfisch nicht frisch, sondern tiefgekühlt kaufst, findest du diese in beinahe jedem Supermarkt – oft ist da ja auch eine Fischtheke, wo man die Tierchen aufgetaut erstehen kann.

Da Tintenfisch noch ziemlich viel Wasser zieht ist es für dieses Rezept nötig, zuerst das Curry mit den Gemüsen vorzubereiten und die Tintenfische danach separat zu braten. So kannst du überschüssiges Wasser verdampfen lassen.

Zutaten

400 g Tintenfische
250 g Okra
1 Tomate
1 Mango
125 ml Kokosmilch
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
1 walnussgrosses Stück Ingwer
1 EL Kokosöl
1 TL Aceto Balsamico
1 TL Kokoszucker (oder Rohzucker)
1/4 TL Kurkuma
Salz
10 Halme Schnittlauch
1 Hand voll Basilikum
optional: 1 Hand voll Curryblätter (TK oder frisch beim Asiaten)

Für die Currymischung (alternativ: Currypulver Madras)
1 TL Schwarze Senfsamen
1/2 TL Koriandersamen
1/2 TL Bockshornkleesamen
2 Birds Eye Chilis
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Schwarzkümmel (Nigella)

Zubereitung

  1. Okra Vorbereiten: Die Enden, also da wo die Schoten an der Pflanze angewachsen wären, abschneiden und jede Schote der Länge nach halbieren.
  2. Alle Gewürze für die Currymischung in einer kleinen Pfanne rösten bis die Senfsamen zu Knacken beginnen. Dann gleich in einen Mörser geben und fein mahlen.
  3. Ingwer, Zwiebel und Knoblauch fein hacken.
  4. In einer Bratpfanne auf mittlerer Heizstufe das Kokosöl schmelzen und erhitzen und die gehackten Zutaten 2 Minuten dünsten.
  5. Tomate in Würfel schneiden und dazugeben.
  6. Salz, Kurkuma, Balsamico, Curryblätter (optional), Kokoszucker und die gemahlenen Gewürze (oder Currypulver) dazugeben. Ebenfalls etwas Wasser angiessen.
  7. Die Vorbereiteten Okraschoten dazugeben.
  8. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden und zu Würfeln verarbeiten, dazugeben.
  9. Gut umrühren, Deckel auf die Pfanne legen und das Ganze etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  10. Den Deckel entfernen, eventuelle Restflüssigkeit etwas einkochen, dann die Kokosmilch angiessen und gut vermischen. Hitze auf die niedrigste Stufe reduzieren.
  11. Eine grosse Bratpfanne auf höchster Stufe voll aufheizen, etwas Kokosöl hinein geben und die Tintenfische sofort dazugeben. Gut umrühren und etwa 2 Minuten braten.
  12. Tintenfische aus der Pfanne nehmen und oben auf das Gemüse legen.
    In der Tintenfisch-Pfanne befindet sich nun noch das Restwasser – dieses einkochen und wenn es beginnt einzudicken, das Ganze zum Curry dazugeben.
  13. Schnittlauch und Basilikum fein dazuschneiden, Curry gut umrühren, probieren, eventuell nachwürzen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.