Wels mit Cherrytomaten, Lauch und Meerrettich

Filet vom Wels, pochiert in einer Sauce aus Cherrytomaten, Lauch, etwas Weisswein, Dill und frisch geriebenem Meerrettich.

Kürzlich hatte ich bei meinem Fischhändler das Glück, etwas zu finden, von dem ich gar nicht wusste, dass ich das auch in der kleinen Schweiz bekomme: Wels!
Wels habe ich kennengelernt in Österreich. In einem Nachbarort von Kottingbrunn, wo meine Grosseltern wohnen, gibt es eine Fischzucht. In traditioneller Teichwirtschaft, naturnah und nachhaltig, werden verschiedene Fischarten, von der Forelle über den Hecht bis hin zum Wels gezüchtet. Dort habe ich das erste Mal Welsfilet gegessen und war begeistert von dem aromatischen, festen Fleisch.

Eine Recherche meinerseits zeigte mir, dass der Wels nicht unbedingt zu den magersten Fischen zählt – ebenfalls ein Pluspunkt für mich, denn Fett liefert Energie und Geschmack.

Da ich den Wels, wie schon erzählt, unvermeidlich mit meiner zweiten Heimat verbinde, bereite ich ihn gerne mit frischem Meerrettich zu. Auch diese scharfe Wurzel weckt sofort allerlei Erinnerungen, welche mich mit meiner zweiten Nationalität verbinden: Praktisch jedes Mal und beinahe täglich schnappe ich mir dort Opas alten Spaten und gehe auf Jagd nach Meerrettich. Meist begleitet von meinem Vater, werden wir schnell fündig. Meist hält sich der Meerrettich bei uns kaum länger, als die Suche nach ihm gedauert hat…

Zutaten

1 Portion Filet vom Wels
(alternativ: Karpfen oder Seeteufel)
200 g Cherrytomaten
1 kleine Stange Lauch
Meerrettich, etwa 5 cm lang
1 Hand voll frische Dillspitzen
1 EL Kokosöl
2 dl Weisswein
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Ofen auf 100 °C vorheizen, einen Teller hinein stellen.
  2. Lauch in feine Ringe schneiden, Cherrytomaten halbieren oder vierteln.
  3. In einer Bratpfanne das Kokosöl schmelzen, kurz erhitzen und auf mittlerer Flamme das vorbereitete Gemüse für etwa 5 Minuten dünsten.
  4. Leicht salzen und mit dem Weisswein ablöschen.
    Zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Wels in die Pfanne legen, Deckel wieder aufsetzen und etwa 10 Minuten pochieren, bis der Fisch gar ist.
  6. Fisch aus der Pfanne nehmen und auf dem Teller im Ofen warm halten.
  7. Für die Sauce die Hitze hochdrehen und die Flüssigkeit reduzieren.
    Meerrettich frisch dazureiben, Dill hinzufügen, gut umrühren, abschmecken und den Fisch mit Sauce garniert servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.