Wildschwein Ragout mit Lauch und Quitte

Geschmortes Ragout vom Wildschwein mit Tomatenmark, frischen Kräutern und Weisswein, abgerundet mit gedünstetem Lauch, Quitte und Kokosmilch.       

Ich bestelle mein Fleisch meistens von einem Metzger, der sich auf die Schlachtung und den Verkauf von Tieren aus KAG-Freiland-zertifizierter Tierhaltung spezialisiert hat. Nun, im Herbst, hat er aber auch Wildfleisch vom nahen Uetliberg im Angebot, unter Anderem relativ preisgünstiges Wildschwein. Dieses musste ich natürlich probieren und so gibt es gleich von der neuesten Bestellung ein Ragout. Das Wochenende war körperlich sowieso hart genug und am Sonntag folgte dann definitiv der Kälteeinbruch – Grund genug also, um sich solch eine wärmende Speise wie Ragout genehmigen zu können.

Meistens, oder oft gibt es am Sonntagabend auch noch das, was ich gerade noch so im Kühlschrank finde. Diesmal war das Lauch und eine halbe Quitte (das Teil war einst riesengross…). Da Lauch ganz gut zu Obst aller Art passt, war das Ragout komplett – das grosse Kochen konnte beginnen.

Zutaten

300 g Ragout vom Wildschwein
2 kleine Schalotten
2 Zehen Knoblauch
150 g Lauch
1 kleine Quitte
1 EL Tomatenmark
frischer Rosmarin und Lorbeer
1 EL Kokosöl
1 EL Olivenöl
1.5 dl Weisswein
75 ml Kokosmilch
Majoran
4 Wacholderbeeren
3 Nelken
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Zuerst die Schalotte und die Knoblauchzehen schälen.
    Das Fleisch eventuell trocknen.
  2. Einen Schmortopf gut vorheizen, einen Esslöffel Kokosöl hineingeben und schmelzen.
    Das Fleisch darin kräftig anbraten.
    Nach kurzer Zeit die Schalotten und den Knoblauch, zusammen mit etwas frischem Rosmarin und Lorbeer hinzufügen. Das Tomatenmark und schliesslich den Weisswein angiessen.
    kurz aufkochen, dann zugedeckt etwa 90 Minuten lang schmoren lassen.
  3. Den Lauch gut waschen und in Ringe schneiden.
    Die Quitte entkernen und würfeln.
  4. Die Nelken und die Wacholderbeeren zerstossen und zum Fleisch geben.
  5. In einer kleinen Bratpfanne einen Esslöffel Olivenöl erwärmen und Lauch, zusammen mit den Quittenwürfeln darin für etwa 15 Minuten dünsten.
    Das Gemüse danach zum Fleisch geben.
  6. Die Kokosmilch zum Ragout giessen, umrühren, dann das Ganze mit Salz und Pfeffer, sowie mit getrocknetem Majoran abschmecken.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.