Wurzelpetersilie aus dem Ofen

Wurzelpetersilie wird im Ofen schnell etwas trocken. Richtig behandelt ergeben sich aus dem Gemüse aber wahre Gaumenfreuden.
Der Geschmack der Wurzeln erinnerst stark an Karotten und etwas an Sellerie, doch sind sie nochmals einen Tick süsser. Wegen dieser Süsse kann man das Aromenspektrum sehr gut mit etwas Zitronensaft erweitern.

Von den Inhaltsstoffen her fällt vor Allem der für ein Gemüse hohe Proteinanteil von etwa 3% auf (Vergleich Karotte: 0,8%).

Ich esse das Gericht gerne als Ersatz zu Ofenkartoffeln – zu einem guten Braten, einer Gemüsepfanne, Fisch, an einer feinen Sauce… Es passt fast überall dazu.

Zutaten

1 flache Schale mit Wasser gefüllt

250 g Wurzepletersilie, in Stücke geschnitten
reichlich Olivenöl
1 TL Zitronensaft
1/2 TL flüssiger Honig
1/2 TL Thymianblätter
einige Rosmarinnadeln, mit der Schere fein geschnitten
1 Prise Salz
schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Unter- und Oberhitze (keinesfalls Umluft, ausser dein Backofen hat eine Funktion, bei der feuchte Luft im Backofen bleibt) und die Schale mit Wasser auf den Boden des Ofens oder mit einem Ofengitter in der Untersten Schiene des Ofens platzieren.
  2. Die Wurzelpetersile mit einer Bürste gut waschen, ganz dünne Spitzen wegschneiden (und z.B. für eine Suppe oder Gemüsebrühe in den Kühlschrank geben), Stielansätze wegschneiden und dann entweder längs in Fritten oder quer in Schnitze schneiden (je nach dem welche Form deine Wurzelpetersilien haben eignet sich die eine oder andere Weise besser – die Stücke sollten aber etwa 1 1/2 Finger dick sein).
  3. Ein Backblech mit Backpapier bereitstellen.
    Stücke in eine Schüssel geben, Öl, Zitronensaft, Honig, Rosmarin, Thymian Salz und Pfeffer dazugeben und mit den Händen richtig gut vermischen. Dann die Wurzelpetersilie auf dem Blech verteilen, so dass sie zwar nahe, aber nicht übereinander liegen.
  4. Inzwischen sollte sich die Scheibe der Ofens leicht beschlagen, oder zumindest das Wasser in der Schüssel sieden.
    Nun eine zweite Schale mit Wasser füllen und bereit stellen.
  5. Jetzt muss es schnell gehen, der Ofen darf nicht lange offen sein.
    Ofen öffnen, zweite Schale zur ersten auf das Gitter stellen und das Blech mit den Wurzelpetersilien in der Ofenmitte einschieben, Ofen sofort wieder schliessen.
  6. Nach einer halben Stunde sind die Stücke fertig. Wer sie noch etwas “anknuspern” will, kann den Ofen für die letzten 5 Minuten auf 220° einstellen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.