Wurzelpetersilie mit Delica, Steinpilz und Apfel

Langsam gebratene Wurzelpetersilie mit geröstetem Delica Kürbis an einer Sauce aus gebratenem Steinpilz mit Apfel, garniert mit frischen Sellerieblättern.

Die Leute gehen in den Wald und kommen wieder, wie nach einem äusserst erfolgreichen. Wocheneinkauf: Pralle Taschen und selig grinsende Gesichter. Mein Vater entnimmt dem Forst derweilen einen Steinpilz nach dem Anderen – sehr zu meiner Freude.

Das Erstaunliche daran ist, dass ich, ganz im Gegensatz zu sonstigen Jahren, noch keinen einzigen Wurm darin gefunden habe. Jeder einzelne Pilz ist beim Aufschneiden von makelloser Schönheit, während sonst manchmal ganze Exemplare doch wieder im Abfall gelandet sind. Es ist also wirklich ein besonderes Pilzjahr heuer.

Streiten mag man sich über die Zubereitung. Bei einem Edelpilz wie dem Steinpilz ist man sich oft uneinig. Manche mögen dem Geschmack vom Herrenpilz gar nichts mehr hinzufügen, ich dagegen mag ihn zusammen mit ganz vielen anderen Zutaten und nutze ihn, als Aromageber und als Geschmacksbasis. Besonders angetan hat es mir der Kürbis (als Pasta-Ersatz) und der Apfel, damit das Ganze ein bisschen süss-säuerlich wird. Dazu verwende ich frischen Staudensellerie für etwas Würze und knackig-grüne Farbe.

Zutaten

200 g Wurzelpetersilie
100 g Kürbis, Delica
150 g frischer Steinpilz
1 kleiner Apfel
1 Hand voll Stangensellerie mit Blättern
frischer Rosmarin
2 EL Haselnussöl
75 ml Kokosmilch
1 TL Condimento Bianco
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zuerst die Wurzelpetersilie der Länge nach in kleinfingerlange oder kürzere Stücke schneiden. Diese danach so vierteln, dass kleine Stifte daraus entstehen.
    Den Kürbis zu Würfeln schneiden.
  2. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Haselnussöl verteilen und Wurzelpetersilie mit Kürbis darin 25 bis 30 Minuten auf höchstens mittlerer Flamme dünsten. Dabei mehrmals wenden und gut umrühren, so dass die Stücke rundum golden werden können.
  3. Währenddessen die Steinpilze gründlich putzen und in Scheiben schneiden.
    Den Apfel entkernen und in dünne Schnitze schneiden.
    Vom Rosmarin einige Nadeln abzupfen und fein hacken.
    Den Stangensellerie fein hacken, die Blätter aber noch auf die Seite legen.
  4. In einer Bratpfanne einen weiteren Esslöffel Haselnussöl verteilen und Stangensellerie, Pilze zusammen mit Apfel darin während etwa 10 Minuten golden anbraten.
    Am Ende mit ein paar Tropfen weissem Balsamico abrunden und die Kokosmilch hinzufügen.
    Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken und die Kürbis- und Wurzelpetersilienstücke dazugeben.
    Gut mischen und das Ganze mit einigen frischen Sellerieblättern garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.