Zackenbarsch mit Tomaten Senf Sauce und Basilikum

Gebratenes Filet vom Zackenbarsch in einer Sauce aus fein gehackter Schalotte, Tomatenmark, Senf und Kokosmilch, garniert mit frischem Basilikum.

Kaum zu glauben, wie aus einem kleinen, unscheinbaren, blass gelben Körnchen mit den richtigen Kniffen eine solch leckere Paste wie der Senf entstehen kann.
Senf ist für mich ein gutes Beispiel für die Kreativität des Menschen. Zuerst einmal musste man überhaupt darauf kommen aus den Samen der Senfpflanze diese Creme herzustellen. Das scheint einfach, doch man überlege ein zweites Mal – bevor der Senf kultiviert wurde, wuchs dieser verstreut irgendwo in der Wildnis und unsere Vorfahren sind wahrscheinlich achtlos daran vorbeigelaufen.

Selbst nach dem Beginn der Senfherstellung wie wir es verstehen (das kam mit den Römern – von denen ist es zumindest das erste Mal überliefert), war dem Scharfmacher noch lange keine Grenze gesetzt. Von Stadt zu Stadt, von Haus zu Haus gab es andere Rezepturen und auch heute ist das Angebot kaum überschaubar.

Dritter und letzter Punkt ist, dass Senf praktisch überall dazupasst. Sei es im Salat, im Schmortopf, als Beilage zum Steak, als Aufstrich oder in der Sauce – Senf schmeckt, ist gesund und wir alle sollten viel mehr davon essen. 

Zutaten

1 Portion Fisch Filet
1 Schalotte
1 Hand voll frisches Basilikum
einige frische Salbeiblätter
3 EL Tomatenmark
2 EL Senf, fein
3 EL Kokosöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und hacken.
  2. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Kokosöl schmelzen und die Schalotte darin vorsichtig etwa 5 Minuten dünsten. Sie sollte am Ende eine leicht gebräunte Farbe haben. Achtung, die Schalotte verbrennt schnell.
  3. Das Tomatenmark, den Senf und etwas Pfeffer hinzufügen, ungefähr einen Deziliter Wasser angiessen und gut umrühren, bis eine cremige Sauce entsteht.
  4. Einen Deckel auf die Pfanne geben und das Ganze für gute 10 Minuten leise köcheln lassen.
  5. In einer grossen Bratpfanne zwei Esslöffel Kokosöl schmelzen und erhitzen.
    Das Fischfilet mit Hautseite nach unten ins heisse Öl legen und braten beginnen. Sobald es nach etwa 1 Minute richtig brutzelt, Salbei daneben ins Öl legen, einen Deckel auf die Pfanne geben und die Hitze auf Mitte reduzieren.
    So kannst du das Ganze stehen lassen, bis das Filet auch oben gar aussieht. Das dürfte nach 4 bis 6 Minuten soweit sein.
  6. Deckel entfernen und das Filet wenden. Hitze auf niedrigste Stufe stellen.
  7. Die Kokosmilch in die Sauce geben, gut umrühren und probieren. Eventuell nachwürzen.
    Das Basilikum mit einer Küchenschere fein dazuschneiden und nochmals gut umrühren.
  8. Die Sauce vorsichtig rund um das Filet giessen, alles nochmals 1 Minute ziehen lassen und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.