Zoodles all’arrabiata mit Oliven und Zedernkernen

Zoodles mit einer scharfen Sauce aus Cherrytomaten, Birds Eye Chili, Schwarzen Oliven, Rosmarin und Thymian, garniert mit gerösteten Zedernkernen.

Ich liebe Chilis. Klar, ich mag auch Pfeffer. Wenn es um das Aroma geht, ist mir ein guter Pfeffer wie jener aus Sarawak, Madagascar, oder einem aus dem Indischen Hochland lieber als jede Chilischote. Aber die Schärfe von Chili ist anders als die des Pfeffers: Heisser, runder, voller und nicht so stechend.

Am liebsten mag ich Birds Eye, auch Piripiri genannt. Diese eher kleinen Schoten, manche sind nur einen Zentimeter lang, lassen sich gut dosieren, sind schön scharf und habe nebenbei ein angenehmes, fruchtiges Aroma – wenn man dieses neben der ganzen Schärfe noch erkennen kann.

In letzter Zeit mag ich auch meine Zoodles mit angenehmer Schärfe. Daneben spielen reichlich frische Kräuter und Gemüse eine wichtige Rolle…

Zutaten

1 Zucchini (ca. 300 g)
250 g Cherrytomaten
2 EL Tomatenmark
1 Zehe Knoblauch
1 Schalotte
30 g Zedernkerne
etwas frischer Rosmarin
Thymian
2 Birds Eye Chilis
2 EL Olivenöl
1/2 dl Weisswein
Salz

 Zubereitung

  1. Zuerst die Schalotten schälen und hacken.
    Ebenso die Knoblauchzehen schälen und hacken.
    Die Oliven entsteinen und halbieren.
    Die Cherrytomaten halbieren oder vierteln.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und erwärmen. Schalotte, Knoblauch und Oliven hinein geben und bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten dünsten.
  3. Danach die Cherrytomaten und das Tomatenmark hinzufügen, leicht salzen und mit Weisswein ablöschen.
    Die Chilis im Mörser zerstossen und dazugeben.
    Die Nadeln des Rosmarins vom Zweig zupfen, fein hacken und zusammen mit etwas getrockneten Thymian in die Sauce geben.
    Zugedeckt etwa 30 Minuten köcheln lassen.
  4. Währenddessen mit einem Spiralschneider die Zucchini zu Zoodles verarbeiten, in eine Schüssel geben und sogleich mit zwei Prisen Salz bestreuen. Von Hand gut umrühren und ziehen lassen.
  5. Die Zedernkerne in einer kleinen Pfanne rösten. Sobald sie golden glänzen, sie sofort in eine Schale zum Abkühlen geben.
  6. Das Wasser, welches aus den Zoodles gezogen wurde, abgiessen und die Zoodles in die Tomatensauce geben. Bei mittlerer Hitze zwei Minuten ziehen lassen und dabei von Zeit zu Zeit umrühren.
  7. Das Ganze mit Salz abschmecken. Eventuell noch etwas Rosmarin oder Thymian dazugeben, dann die Hälfte der Zedernkerne untermischen.
    Das Gericht auf einem Teller anrichten und mit den übrigen Kernen garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.