Zoodles mit Radieschen und Steinpilzen

Nudeln aus Zucchini an einer Sauce aus Radieschen, Steinpilzen und Tomatenmark, gewürzt mit frischem Salbei und Thymian.

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit habe ich keine Radieschen mehr gegessen. Es gibt halt irgendwie solche Nahrungsmittel, die links liegen bleiben, an die man beim Einkaufen und Menü planen gar nie denkt. Beim letzten Einkauf aber bin ich fast in die Kiste mit dem kleinen Gemüse reingelaufen – da musste ich ja fast einen Bund nehmen…

Da ich das knackige Gemüse aber nicht so gern roh esse, habe ich mich entschieden eine Sauce daraus zuzubereiten. So verflüchtigt sich deren Schärfe zu Gunsten des süsslichen Aromas.

So ein Gericht ist dann schlussendlich enorm schnell zubereitet. Wie oft bei meinen Rezepten kann man sich aber mir der Art und Weise des Würzens spielen: Sei es denn ein wenig Fenchelgrün oder frische Petersilie, bei Garnieren und Abschmecken soll der eigene Geschmack entscheiden.

Zutaten

300 g Zucchini
1 Bund Radieschen (100 bis 150 g)
10 g getrocknete Steinpilze
1 Schalotte
etwas frischer Salbei
frische Kräuter (Fenchelgrün der Petersilie)
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
1 TL Balsamico
1 Prise Thymian
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Mit Hilfe eines Spiralschneiders die Zucchini zu Nudeln verarbeiten. Diese in eine Schale geben, mit einer Prise Salz bestreuen, mischen und ziehen lassen bis sie gebraucht werden.
  2. Die Steinpilze mit ein wenig heissem Wasser übergiessen und ziehen lassen.
  3. Die Radieschen von den Blättern und Wurzeln befreien und jede Knolle der Länge nach in Viertel oder Sechstel schneiden.
    Die Schalotte schälen und hacken.
  4. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und erhitzen. Nach kurzer Zeit die Radieschenschnitze zusammen mit den Schalotten ins Öl legen und etwa 2 Minuten dünsten. Die Steinpilze mitsamt Einweichwasser hinzugeben, dann die Salbeiblätter und etwas Thymian dazugeben, mit etwas Tomatenmark vermischen und das Ganze zugedeckt etwa 10 Minuten köcheln lassen.
  5. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und eventuell etwas Balsamico abschmecken.
    Danach die Zoodles in die Sauce geben und bei ständigem Umrühren etwa 3 Minuten ziehen lassen.
    Das Ganze mit fein zerschnittenem Fenchelgrün oder auch Petersilie garnieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.