Zoodles mit Tomaten Kakao Sauce und Chili

Zoodles aus Zucchini an einer scharfen Sauce aus Cherrytomaten, Tomatenmark, Schalotte, Knoblauch und Kakao, garniert mit frischem Basilikum und Chilifäden.

Kakao, die reinste Form der Schokolade, offenbart seinen wahren Charakter erst ohne die Zugabe von Zucker. Alles andere als süss ist nämlich der Grundstoff der braunen oder schwarzen Verführung. Schliesslich schmeckt Kakao leicht bitter, erdig, würzig und genau das ist es, was so perfekt mit der fruchtigen Säure von Tomaten und der Schärfe von Chili harmoniert.

Die Mexikaner oder auch schon deren Ureinwohner die Azteken wissen das schon lange. Das Lieblingsgetränkt König Montezumas war ein ungesüsster, mit Chili verfeinerter Kakaotrunk, von denen er, Berichten zufolge, täglich bis zu 50 Stück bechern konnte. Offenbar muss also etwas dran sein, an diesem Kakaogenuss. Dass die Frucht vom Baum der Götter (Lateinisch Theobroma cacao) etwas Spezielles sein muss, das sieht man heute, wenn man nur schaut, was Menschen so zum Snack nehmen. Unter meinen studentischen Kollegen jedenfalls, ist Schokolade heiss begehrt.

Auch ich verfalle gerne dieser täglichen Sucht. Jedoch geniesse ich den Kakao am liebsten mit ähnlich wenig Zucker, wie einst die Azteken das getan haben: Am Morgen früh, ungesüsst, als Getränk und manchmal Abends als Gewürz auf dem Teller.

Zutaten

1 Zucchini (ca. 300 g)
250 g Cherrytomaten
2 EL Tomatenmark
10 g Basilikum
1 Schalotte
1 Zehe Knoblauch
2 EL Olivenöl
1 TL Aceto Balsamico
1 TL Kakaopulver
3 Körner Piment
2 Nelken
1 Blatt Lorbeer
Chili “Birds Eye” oder “Piripiri”
Chilifäden
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Cherrytomaten vierteln.
    Die Schalotte und den Knoblauch schälen und hacken.
  2. In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und aufheizen.
    Tomaten, Schalotte und Knoblauch dazugeben, leicht salzen und etwas Balsamico, Tomatenmark, Lorbeer, gemahlenen Piment und Nelken dazugeben.
    Danach etwas Wasser angiessen und das Ganze mit einem Deckel zudecken.
  3. Die Chilischote(n) im Mörser zerstossen oder mit einer Chilimühle mahlen und dazugeben.
    Von den kleinen Birds Eye oder Piripiri reichen eine bis zwei.
  4. Die Sauce nun etwa 20 Minuten köcheln lassen. Dabei hin und wieder umrühren.
  5. Währenddessen die Zucchini zu Nudeln verarbeiten. Dazu am besten einen Spiralschneider verwenden.
  6. Am Schluss die Tomatensauce mit Kakaopulver, Salz und eventuell mehr Chili würzen. Die rohen Zoodles in die Sauce geben und bei ständigem Umrühren etwa 5 Minuten garen.
    Einen Teil des Basilikums fein dazuschneiden und mit untermischen, mit dem Rest und ein paar Chilifäden den fertigen Teller garnieren.
    Fertig, guten Appetit!

4 Comments

  1. Hallo.
    Klingt echt spannend, zu Fleisch Gerichten kenne ich die Combi mit Kakao ja aber so habe ich das echt noch nicht gesehen.
    Ich bin nicht so ein Kakao Fan aber vorstellen kann ich mir das schon.
    Grüße, Jesse Gabriel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.