Zucchini Involtini mit Vanille Thymian Pastinaken

In Schinken und Rosmarin Knoblauch Würzöl eingewickelte Zucchini an geschmorten Pastinaken, aromatisiert mit Vanille und frischem Thymian.

Ich befasse mich seit ein paar Tagen mit Ayurveda und den drei Doshas, den geistigen und körperlichen Konstitutionen. Demnach bestimmen Kapha, Pitta und Vata unsere Persönlichkeit, unsere Neigungen und auch das, was wir an Lebensmitteln vertragen oder halt eben lieber sein lassen sollten. Gut, ich wusste zuvor schon, dass ich fast gänzlich dem Typ Vata zugeschrieben werden kann und war mir natürlich auch meiner eigenen Persönlichkeit und Körperlichkeit bewusst, aber zum ersten Mal habe ich vertieft die Lebensmittellisten und die dahintersteckenden Prinzipien studiert.

Süss sollte ein Essen demnach sein. Danach säuerlich und schliesslich salzig. Es soll keinesfalls trocken sein, eher mit viel Sauce und mit reichlich wärmenden Gewürzen wie zum Beispiel Zimt und Vanille.
Klar habe ich gewusst, dass ich diese Präferenz habe – spontan bin ich auch dem Zimtgeschmack gekommen und brauche, auch im Sommer, riesige Mengen von dem leckeren braunen Pülverchen. Auch Vanille, Ingwer und Co. futtere ich täglich en Masse und jeder, der mir hier auch Spicyslice schon eine Weile folgt weiss, dass ich es liebe, Obst in normale Hautgerichte einzubinden.

Dieses Rezept ist sollte nun also eine Wohltat für meine Doshas sein… Pastinaken, mein herrlich süsslicher Kohlenhydrat-Lieferant für die kommende kalte Jahreszeit, dann Zwetschgen für die nötige Säure und die Balance zur Süsse und schliesslich die saftigen, salzig-pikant gerösteten Zucchini mit Prosciutto Crudo.

Zutaten

200 g Pastinaken
3 kleine Zucchini (200 g)
3 Scheiben Prosciutto Crudo (z.B. Parmaschinken)
1 Zehe Knoblauch
frischer Rosmarin
frischer Thymian
3 kleine Zwetschgen
2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
75 ml Kokosmilch
Vanille
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Ofen auf 210 °C Umluft vorheizen.
  2. Die Nadeln vom Rosmarin fein hacken und in eine kleine Schale geben.
    Eine Zehe Knoblauch schälen und mit einer feinen Reibe dazureiben.
    Nun einen Esslöffel Olivenöl hinzufügen und schön mischen.
  3. Jetzt die drei Scheiben Schinken nebeneinanderlegen und das Würzöl gleichmässig darauf verteilen.
    Die Zucchini zuerst der Länge nach einritzen und jeweils eine schöne Portion Tomatenmark in die entstandene Spalte drücken.
    Danach jede Zucchini mit einer Scheibe Schinken umwickeln und das Ergebnis nebeneinander auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben.
  4. Die Zwetschgen aufschneiden und die Steine herausnehmen. Danach die Hälften rund um die Zucchini legen, eventuell nochmals mit etwas Öl beträufeln und das Ganze für 25 bis 30 Minuten im Ofen rösten.
  5. Gleich weitermachen und die Pastinaken in mundgerechte Stifte schneiden.
    In einer Bratpfanne einen Esslöffel Öl verteilen und die Stifte darin für gute 10 Minuten zugedeckt dünsten.
    Danach etwas Wasser dazugeben und weiter schmoren lassen, bis die Zucchini fertig sind.
  6. Die gerösteten Zwetschgenstücke zu den Pastinaken geben und mit der Kokosmilch mischen. Die Pastinaken nun mit gemahlener Vanille, frischem Thymian und eventuell Rosmarin, sowie Salz und Pfeffer abschmecken.
  7. Die Zucchini-Rollen auf einem Teller anrichten und das übrige Öl auf dem Backpapier darüber verteilen.
    Danach das Pastinakengemüse rund herum arrangieren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.