Zucchini mit Champignon Bärlauch Basilikum Sauce

In Olivenöl gebratene Zucchini an einer Sauce aus Champignon, Schalotte, Kokosmilch und reichlich frischem Bärlauch und Basilikum.

Nein, es sieht nicht unbedingt lecker aus, mein neues Rezept mit Zucchini. Aber spätestens der erste Bissen gleicht die Optik aus.

Knackig gebratene Zucchini sind nun schon länger unter dem Namen Zoodles bekannt. So haben sie sich einen Namen in der Low-Carb und Paleo-Küche gemacht. Obwohl ich mich überhaupt nicht nach Low-Carb-Prinzipien ernähre (Maroni eigentlich täglich), kommen Zoodles auch bei mir regelmässig auf den Tisch.

Zoodles sind eigentlich das ideale Einsteiger-Gericht wenn es darum geht, mit Low-Carb oder Paleo zu beginnen. Ideal darum, weil man meistens seine gewohnten Pastasaucen zubereiten kann, diese dann halt einfach mit dem gebratenen Gemüse verputzt.

Anders als bei den meisten Zubereitungen brate ich meine “Nudeln” in groben Stücken. Fingerdick geschnitten bleiben Zoodles knackig und behalten einen gewissen Eigengeschmack. Darüber hinaus bin ich schlichtweg zu faul, die Zucchini zu feinen spaghettiähnlichen Gebilden zu verarbeiten.

Viel lieber lege ich den Aufwand in die Zutaten selbst. Auch hier verwende ich selbst gepflückten Bärlauch und dazu frisches Basilikum. Obwohl beide Kräuter einen starken Eigengeschmack haben, schmecken sie zusammen genauso gut.

Zutaten

300 g Zucchini
125 g Champignon
1 Schalotte
20 g frischer Bärlauch
20 g frisches Basilikum
125 ml Kokosmilch
2 EL Olivenöl
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Zuerst die frischen Kräuter gut waschen.
    Die Schalotte schälen und hacken.
    Die Pilze in Scheibchen schneiden. (Ich mache die immer gerne etwas dicker).
  2. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Olivenöl geben und auf hoher Flamme kurz einheizen. Pilze und Schalotte gleich zusammen hinein geben und zugedeckt etwa 3 Minuten auf mittlerer Flamme braten.
    (Zum Umrühren kannst du übrigens einfach den Deckel gut festhalten und leicht schütteln – sofern der Deckel dicht genug abschliesst).
  3. Zur weiteren Vorbereitung nun das Basilikum und den Bärlauch mit einer Küchenschere fein zerschneiden und in einer Schüssel bereitstellen.
  4. Währenddessen die Zucchini der Länge nach halbieren und aus den Hälften kleinfingerlange Stücke schneiden. Diese danach zu kleinfingerdicken Stiften verarbeiten.
  5. In einer Bratpfanne einen weiteren Esslöffel Olivenöl geben und vorheizen. Bei hoher Flamme und ständigem Umrühren die Zucchini mit einer Prise Salz rundum golden anbraten. Das dauert etwa 5 Minuten.
  6. Kräuter und Kokosmilch zu den Pilzen geben, die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und das Ganze danach zur Zucchini geben.
  7. Nochmals umrühren und sogleich servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.