Zucchini mit Champignon, Spinat und getrockneten Tomaten

Gebratene Zucchini an einer Sauce aus Schalotte, Champignon, Blattspinat und fein geschnittenen Tomaten, gewürzt mit frischem Basilikum und etwas Balsamico.

Weil die gebratenen Zucchinistreifen mit Tomatenpüree, Champignon und Kapern kürzlich so lecker waren, habe ich mir hier etwas Ähnliches ausgedacht: Diesmal verwende ich getrocknete Tomaten (anstelle des Tomatenpürees) und Spinat. Was sich nicht ändert, ist die schnelle und einfache Zubereitung – keine 15 Minuten dauert diese kleine Küchenschlacht – bei mir jedenfalls (hab’s gemessen…).

Wenn ich so eine Pilzsauce zubereite und esse, dann denke ich immer an die Spätzle, die mein Vater oftmals am Mittag gekocht hat und die mein hungriger Bruder und ich zwischen dem Morgen- und dem Nachmittagsblock in der Schule verputzt haben. Trotz rauer Mengen an Sauce blieb davon meist, wenn überhaupt, nur wenig übrig.
Damals war die Sauce mit saurem Halbrahm, den ich heute nicht mehr vertrage. Deshalb bediene ich mich der Kokosmilch und schmecke diese mit etwas Aceto Balsamico ab. Das Ergebnis kann sich schmecken lassen – nicht umsonst sind mir gestern beim Essen diese Erinnerungen wieder gekommen.

PS: Papi, wenn du das liest, es war auch bei dir immer lecker – wenn auch nicht ganz so bunt… 🙂

Zutaten

300 g Zucchini
200 g Champignon
150 g Blattspinat
1 Hand voll frisches Basilikum
1 Hand voll getrocknete Tomaten
1 Schalotte
1 TL Aceto Balsamico
3 EL Olivenöl
125 ml Kokosmilch
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Schalotte schälen und hacken.
    Die Champignon putzen (am besten mit einem Pinsel) und die Stiele entfernen. Stiele in feine Scheibchen, Hüte in 3 bis 5 mm dicke Scheiben schneiden.
    Die getrockneten Tomaten mit einer Küchenschere fein zerschneiden.
  2. In einer Bratpfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und die Schalotte darin vorsichtig andünsten.
    Nach 1 Minute die Pilze und die getrockneten Tomaten dazugeben, leicht salzen, Balsamico dazugeben und umrühren.
    Diese Zutaten etwa 5 Minuten braten, bis die Champignon zusammengesackt sind.
  3. Blattspinat hinzufügen und zugedeckt kochen lassen bis der Spinat zusammenfällt.
  4. Die Zucchini in kleinfingergrosse Stifte schneiden.
    In einer zweiten Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen, erhitzen und die Zucchini darin bei ständigem Umrühren etwa 4 Minuten braten, bis sie stellenweise goldbraun erscheint.
  5. Deckel von der Pilzpfanne entfernen, Kokosmilch angiessen, Basilikum fein dazuschneiden, gut umrühren und probieren. Eventuell nachwürzen, dann die Zucchinistreifen unterheben und mit Pfeffer garniert servieren.
    Fertig, guten Appetit!

2 Kommentare

  1. Hier schreibt der Papi. Ja, es sieht echt schön bunt aus. Danke für die Ehre, dass Du mich erwähnst. Das tut guuut. Bin gespannt, wie Du als Vater dereinst kochen wirst…..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.