Zucchini mit Kastanien Dörrtomaten Sauce und Salbei

Gebratene Streifen der Zucchini an einer Sauce aus getrockneten Tomaten, Kastanien und Kokosmilch, gewürzt mit frischem Salbei.

Kastanien sind ein wahres Wohlfühl-Wunder. Sie werden genau dann reif, wenn wir sie brauchen: Von den kühlen Herbsttagen weg helfen sie uns durch die kalte, dunkle Winterzeit. Objektiv betrachtet verbraucht der Körper zwar nicht viel mehr Energie, wenn er friert – es sind gerade einmal 5 % der normalen Grundumsatzes. Doch manche Lebensmittel vermitteln ein Wärmegefühl und Maroni spielen da in der obersten Liga mit.

Dass die Kastanie eigentlich eine Nuss ist, bedenken die wenigsten. Das bedeutet, dass sie neben den Kohlenhydraten ein wahres Nährstoffwunder ist: Vitamin C, B6 und eine sehr hochwertige Zusammensetzung aus Aminosäuren – nur um neben dem guten Geschmack ein paar weitere Gründe für ihren Verzehr zu nennen.

Früher waren Maroni übrigens das Brot der armen Leute. Diesen sicherten die Herbstfrüchte das Überleben in so manchem harten Winter – kaum vorzustellen, bei den Preisen die man heutzutage dafür zu bezahlen hat.

Zutaten

1 Zucchini, ca 300 g
100 g Kastanien, geschält
1 Hand voll getrocknete Tomaten
1 Schalotte
1 Hand voll frische Salbeiblätter
3 EL Olivenöl
125 ml Kokosmilch
1/2 TL Aceto Balsamico
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. In einer kleinen Pfanne einen Esslöffel Olivenöl verteilen und langsam vorheizen.
    Währenddessen die Schalotte schälen, hacken und danach bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten glasig dünsten.
  2. Die getrockneten Tomaten mit einer Küchenschere zerschneiden und zusammen mit den geschälten Kastanien dazugeben. Ebenfalls die Salbeiblätter zerschneiden und hinzufügen.
    Mit etwas Salz und dem Balsamico würzen, ein wenig Wasser angiessen und das Ganze zugedeckt für etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.
  3. Den Deckel entfernen, die Kokosmilch angiessen und gut mischen.
  4. Die Zucchini in fingerlange Stifte schneiden.
    In einer Bratpfanne zwei Esslöffel Olivenöl verteilen, aufheizen und die Zucchini mit einer Prise Salz bei hoher Flamme unter ständigem Umrühren golden anbraten.
    Das dauert etwa 3 Minuten.
  5. Die Zucchinipfanne mit der Sauce ablöschen und das Ganze noch etwa 2 Minuten ziehen lassen. Dabei ebenfalls hin und wieder umrühren.
  6. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.