Zucchini mit Krautstiel und Peperoni

Gebratene Zucchini mit Krautstiel und im Ofen gerösteter roter Peperoni, aromatisiert mit frischem Rosmarin, getrocknetem Oregano und Basilikum.

So kann Resteverwertung aussehen: Etwas übrige Zucchini, ein paar Blätter Krautstiel und eine Peperoni. Das kommt davon, dass die Migros all ihr Biogemüse abgepackt verkauft und sich bei den Packungsgrössen allem Anschein nach an Zweipersonenhaushalten orientiert. Als Einzelner sammeln sich so bei schlechter Planung alle möglichen Gemüse an.

Das heisst nicht, dass daraus nichts Guter entstehen kann. Gerade Peperoni begeistern mich in letzter Zeit durch ihren süssliche, fast schon fruchtigen Geschmack. Ich röste sie im Backofen, um sie danach zu schälen und weiter zu verwenden. Das mag ich so sehr, dass ich mich jedes Mal darüber freue, wenn dem gerösteten Gemüse Saft ausgelaufen ist. Dieser hat sich dann nämlich verführerisch auf dem Backpapier angesammelt und wird von mir ruckzuck aufgeschleckt.

Zutaten

300 g Zucchini
etwa 100 g Krautstiel / Mangold
1 kleine Peperoni, rot
frischer Rosmarin
1 EL Tomatenmark
2 EL Olivenöl
Oregano
getrocknetes Basilikum
Salz
Schwarzer Pfeffer

 Zubereitung

  1. Den Backofen auf 230 °C Unter- Und Oberhitze vorheizen.
    Die Peperoni einige Male einstechen und danach im Ofen rösten, bis die Haut sich färbt uns stellenweise Blasen wirft.
    Die Peperoni danach herausnehmen, kurz kühlen lassen und die Haut abziehen.
  2. Die Zucchini in fingerdicke Rollen schneiden.
    Bei Krautstiel die Stiele abschneiden. Die Stiele in feine Streifchen schneiden, die Blätter zu fingerdicken Streifen schneiden.
    Den Rosmarin fein hacken.
  3. In einer Pfanne einen bis zwei Esslöffel Olivenöl verteilen und erwärmen.
    Die Zucchinirollen darin auf einer Seite kräftig anbraten, bis sie unten golden gefärbt sind (etwa 4 Minuten).
    Danach umdrehen, zwei Minuten braten lassen, um dann die Krautstiel-Stiele mit dem Rosmarin dazuzugeben.
    Weitere 5 Minuten zugedeckt dünsten.
  4. In der Zwischenzeit die Peperoni zerschneiden.
  5. Krautstiel-Blätter mit Peperoni und Tomatenmark hinzufügen und ebenfalls dünsten, bis die Blätter wie Spinat zusammenfallen.
  6. Das Ganze mit Salz und Pfeffer, sowie Oregano und Basilikum abschmecken, nochmals gut umrühren und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.