Zucchini mit Steinpilzen, Avocado und Kampot Pfeffer

Gebratene Scheiben der Zucchini mit getrockneten Steinpilzen, Tomatenmark, Rosmarin und Avocado, verfeinert mit Zitronenzesten und Weissem Kampot Pfeffer.

Vor mir standen drei Beutel: Einer gefüllt mit rotem, einer mit schwarzem und einer mit weissem Kampot Pfeffer. Jeder dieser Beutel entliess einen anderen Duft beim Öffnen der Packung und jedes dieser Aromen war von edler, voller und reichhaltiger Struktur. Pfeffer aus Kambodscha wird ja schliesslich nicht umsonst als eine der hochwertigsten Pfeffersorten der Welt gehandelt. Doch wo man meistens nur vom roten Korn spricht, vergisst man leicht, dass in Kambodscha auch hervorragender schwarzer und weisser Pfeffer produziert wird.

Heute möchte ich den weissen Kampot-Pfeffer vorstellen. Sein Duft mag nicht ganz so voll sein, wie man es von schwarzen Pfeffersorten kennt, doch bemerke ich eine gewisse frische, herbe Note, ähnlich einer Zitrone, nur nicht so säuerlich. Das ist perfekt für mein Vorhaben, auf der Küchenfläche bereit liegt eine Bio-Avocado, Zucchini und Zitrone.

Bei edlen Pfeffersorten halte ich es so, dass ich die Körner nur grob im Mörser zerstosse. Ich habe gemerkt, dass dadurch mehr Aroma in meinem Mund, anstatt in der Luft landet. Auch wichtig ist es, edle Pfeffervarietäten nicht zu kochen – dadurch bleibt am Ende lediglich deren Schärfe übrig. Gerade der weisse Pfeffer hat davon eine ganze Menge, wohingegen die feinen Frischenoten, die ich anfangs erwähnt habe, schnell verflogen sind.

Zutaten

300 g Zucchini
1 Bio-Avocado
1/2 Bio-Zitrone
1 frischer Zweig Rosmarin
10 g getrocknete Steinpilze
2 EL Tomatenmark
1 EL Olivenöl
1 TL Weisser Kampot-Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die getrockneten Steinpilze in ein kleines Gefäss geben und mit heissem Wasser begiessen. Die Pilze einweichen, bis sie gebraucht werden.
  2. Aus den Zucchini fingerdicke Scheiben schneiden.
    Vom Rosmarin die Nadeln abzupfen und fein hacken.
  3. In einer Bratpfanne einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zucchinischeiben ins Öl geben. Die Pfanne mit einem Deckel zudecken und das Gemüse etwa 4 Minuten bei mittlerer bis hoher Flamme braten.
  4. Danach die Scheiben wenden und weitere 4 Minuten braten lassen.
  5. Jetzt die Pilze mitsamt deren Einweichwasser dazugeben. Ebenfalls das Tomatenmark und den frischen Rosmarin hinzufügen.
    Ohne Deckel und bei ständigem Umrühren und wenden weiterkochen lassen, bis das Tomatenmark und das restliche Wasser dickflüssiger werden.
  6. Wenn es soweit ist, die Pfanne vom Herd nehmen.
    Die Avocado aufschneiden und den Kern entfernen. Von einer Hälfte das Fruchtfleisch auslöffeln und gleich zu den Zucchinirollen geben.
    Nun die Gemüsepfanne mit Salz und etwas Zitronensaft abschmecken.
  7. Das Gemüse kommt nun in eine Schale. Die zweite Avocadohälfte nehmen und leicht salzen.
    Den weissen Kampot-Pfeffer in einen Mörser geben und grob zerstossen. Damit die Avocado bestreuen.
    Mit einem kleinen Löffel nun Stücke aus der Avocado stechen und damit das Gemüse in der Schale garnieren.
    Zum Schluss mit einem Zestenreisser oder einer feinen Küchenreibe etwas Zitronenschale über der Schale verteilen und eventuell nochmals etwas gemörserten Pfeffer darauf verstreuen.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.