Zucchini mit Tomaten Kapern Oliven Sauce und Rucola

Gebratene Zucchini Streifen an einer aromatische Sauce aus Tomaten, Kapern und Grünen Oliven, garniert mit frischem Rucola.

Manchmal ist es so einfach, gute Gerichte aufzutischen. Nimm ein paar wenige, hochwertige Zutaten, benutze echte Gewürze, mach das Essen schön.

Eine Nation, die für ihre Passion zum Essen berühmt ist, und das wohl weltweit, ist Italien. Jetzt, da ich Semesterferien habe (ich muss zwar noch lernen für die Prüfungen und auch nachher werde ich lernen müssen…), kommt der Wunsch auf, irgendwo hin zu gehen, Ferien zu machen, den ganzen Alltagsstress fallen zu lassen und einfach zu sein. La dolce vita…

Nach dem intensiven Stochastik-Training gestern hatte ich eine beinahe-Krise bezüglich des Drucks und musste mich abends einfach verwöhnen – ich tue dies zwar sehr oft, aber gestern musste es irgend etwas sein, das mich an Italien denken liess. So kochte ich mir mangels der Getreideverträglichkeit Nudeln aus Zucchini mit einer köstlich mediterranen Tomatensauce, reichlich Olivenöl und aromatischen Kräutern.

Die saftigen Tomaten, die sich bergeweise auf den italienischen Märkten stapeln, der Rucola der auf Feld, Wiesen und an Strassenrändern spriesst, die duftend aromatischen Gewürze der heissen Macchia, die kleinen ligurischen Oliven und die Pinienkerne von Bäumen der erfrischend grünen Küstenwälder – Italien von seiner besten Seite!

Zutaten

1 Zucchini (250 g)
2 grosse Tomaten (300 g)
1 Hand voll Grüne Oliven, entsteint (kannst du auch selber machen – wird besser)
2 EL Kapern
10 g Pinienkerne
Olivenöl
4 Blätter Salbei
1 grosszügige Hand voll Rucola
Salz
Schwarzer Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Zucchini der Länge nach Halbieren und dann in möglichst dünne Streifen schneiden. Diese in ihrer Länge nochmals halbieren, in eine Schüssel legen und mit zwei Prisen Salz gut vermischen. Dann einfach ziehen lassen.
  2. Eine kleine Pfanne kurz vorheizen, dann Olivenöl hinein geben, so dass der Boden fast gedeckt ist und die Kapern mit den Oliven darin für 2 Minuten anschwitzen.
  3. Währenddessen das Grün der Tomaten entfernen und die Tomaten würfeln. Nach Ablauf der Zeit (ungefähr) die Tomaten in die Pfanne geben, Deckel drauf und einfach etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. Pause machen (vielleicht Wein trinken?)  😀
  5. Wenn die Tomatensauce gut ist (je länger diese kocht, desto aromatischer wird sie. Nicht vergessen von Zeit zu Zeit etwas Wasser hinzuzufügen, damit nichts anbrennt) eine Bratpfanne erhitzen (volle Stufe), Olivenöl darin verteilen und die Zucchinistreifen von allen Seiten braten. Gut umrühren und sobald sich erste Färbungen zeigen, die Pfanne vom Herd nehmen.
  6. Die Tomatensauce zur Zucchini geben, Pfanne wieder auf den Herd stellen (mittlere Stufe) und umrühren.
  7. Den Salbe fein dazuschneiden.
  8. Pinienkerne in einer kleinen Pfanne röste und über dem Gemüse verteilen.
  9. Rucola zerzupfen oder ganz zum Gemüse geben.
  10. Eventuell noch salzen (kommt darauf an, wie salzig die Oliven und Kapern waren) und pfeffern.
  11. Nochmals umrühren und sofort servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.