Zucchini mit Tomaten Maroni Oliven Sauce

Gebratene Streifen der Zucchini mit einer kräftig aromatischen Sauce aus Tomaten, Schwarzen Oliven und Maroni, gewürzt mit frischem Rosmarin und Basilikum.

Wenn es etwas leichter Verdauliches sein soll, bei dem man trotzdem das Gefühl einer gewissen Sättigung inklusive Wohlbefinden hat, dann gibt’s bei mir Nudeln aus Zucchini. Es kursieren dazu zahlreiche Gerätschaften mit denen man feine Spiralen herstellen könnte, doch die mir liebste Methode ist immer noch das grobe Schneiden von Schnitzen, wie man im Bild sehen kann. Dabei merke man nämlich auch, dass Zucchini sehr wohl einiges an Aroma zu bieten haben. Dazu kommt, dass dickere Schnitze sich auch besser kräftig braten lassen, ohne dabei gleich zu einer matschigen Masse zu mutieren.

Weil es im Winter so schön wärmt, mache ich die Sauce mit Maroni, die ich in dieser geschälten Form aus dem Tiefkühler meiner Migros-Filiale kaufe. Das erfreut neben der eigenen Faulheit vor allem das Haushaltsbudget, denn die leckeren Maroni sind relativ günstig zu haben.

Dazu kommen, weil ich deren kräftigen Geschmack mag, Schwarze Oliven und ein ganzes Büschel frische Kräuter.

Zutaten

300 g Zucchini
250 g Cherrytomaten
100 g Maroni, geschält
10 Schwarze Oliven
1 frischer Zweig Rosmarin
1 Hand voll frisches Basilikum
3 EL Olivenöl
1/2 TL Paprikapulver
Schwarzer Pfeffer
Salz

 Zubereitung

  1. Die Cherrytomaten vierteln.
    Die Maroni sollten, falls sie aus dem Tiefkühler kommen, angetaut sein.
    Vom Rosmarin die Nadeln abzupfen und grob hacken.
    Oliven anquetschen oder, wer mag, entsteinen.
  2. In einer kleinen Pfanne einen Teelöffel Olivenöl aufheizen und zuerst die Maroni hinein geben. Bei mittlerer Hitze für etwa 1 Minute braten.
    Rosmarinnadeln hinzufügen und nochmals eine Minute braten.
  3. Paprikapulver dazugeben und für etwa 10 Sekunden mit den Kastanien rösten, danach die Cherrytomaten mit den Oliven hinzufügen, leicht salzen, pfeffern, etwas Wasser hinzugeben und zugedeckt für etwa 20 Minuten köcheln lassen.
  4. In der Zwischenzeit die Zucchini der Länge nach halbieren, in kleinfingerlange Stücke schneiden und daraus nach Belieben Schnitze schneiden.
  5. Wenn die Sauce fertig ist, zwei Esslöffel Olivenöl in einer Bratpfanne verteilen, erhitzen und die Zucchini mit einer Prise Salz darin während etwa 5 Minuten rundum kräftig braten.
    Die Saue hinzugeben und so das Ganze ablöschen. Pfanne vom Herd nehmen.
  6. Das Basilikum mit Hilfe einer Küchenschere fein dazuschneiden, mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und servieren.
    Fertig, guten Appetit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.